Barrierefreies Rheinland-Pfalz: Konzept und Umsetzung

Qualitativ hochwertige, barrierefreie Urlaubsangebote sind wichtiger Bestandteil der Tourismusstrategie 2015, die das Land Rheinland-Pfalz im Jahr 2008 verabschiedete. Bereits 2009 verankerte die Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH diesen Aspekt daher im Projekt „Barrierefreies Rheinland-Pfalz“, mit dem Ziel Betriebe und Touristiker für die Bedeutung des Themas zu sensibilisieren und zudem attraktive barrierefreie Urlaubsangebote zu schaffen.

Im Jahr 2012 wurde der Leitfaden „Auf dem Weg zum Barrierefreien Tourismus in Rheinland-Pfalz” für Regionen, Orte und Betriebe veröffentlicht. Er informiert über die Bedeutung des barrierefreien Tourismus – auch als mittel- und langfristiger Wirtschaftsfaktor – und gibt darüber hinaus durch Praxisbeispiele konkrete Hilfestellung zur Verbesserung von Barrierefreiheit. Zusätzlich bietet die Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH eintägige Sensibilisierungsseminare an, in denen sich Betriebe und Touristiker über die Marktentwicklungen im Barrierefreien Tourismus informieren und unter anderem in Selbsterfahrungsübungen für die Bedürfnisse der verschiedenen Gästegruppen geschult werden. Mittlerweile haben über 400 Teilnehmer die Seminare besucht.

Um Gästen einen attraktiven mehrtägigen Urlaub in Rheinland-Pfalz anbieten zu können, reichen barrierefreie Übernachtungsangebote alleine nicht aus. Auch geeignete Restaurants und Freizeitangebote müssen vor Ort oder in der näheren Umgebung leicht zu erreichen sein. In sogenannten Kristallisationspunkten strebt die Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH gemeinsam mit den Touristikern vor Ort eine möglichst geschlossene, barrierefreie Servicekette an und erarbeitet entsprechende Konzepte. Erste Erfolge zeigen sich im Ahrtal, am Romantischen Rhein, im Westerwald, dem Naheland, Rheinhessen und der Pfalz. Diese sechs Regionen bieten bereits buchbare, barrierefreie Reiseangebote.

Interessierte Betriebe im Land können ihr Angebot auf Barrierefreiheit überprüfen lassen und so in der Online-Datenbank www.barrierefrei.gastlandschaften.de/datenbank aufgenommen werden. Hier finden Interessenten Hinweise und Fotos zu den geprüften Betrieben und können sich so ihren Urlaub nach den eigenen Bedürfnissen zusammenstellen. Die Datenbank enthält aktuell Informationen zu über 300 Betrieben und wird fortlaufend erweitert.

Betriebe, die bestimmte bauliche und Qualitätskriterien erfüllen, haben daneben die Möglichkeit, sich für ihre Barrierefreiheit zertifizieren zu lassen. Bislang verfügte Rheinland-Pfalz als eines der ersten Bundesländer über ein eigenständiges Zertifizierungssystem im barrierefreien Tourismus. Nachdem Anfang des Jahres ein gemeinsames, deutschlandweit gültiges Zertifizierungssystem auf Bundesebene beschlossen wurde, nutzt auch Rheinland-Pfalz in Zukunft das Siegel „Reisen für Alle“. Am 12.03. werden landesweit 240 Betriebe erstmals mit diesem Kennzeichnungssystem ausgezeichnet.

Neben der Datenbank besteht auf der Website www.barrierefrei.gastlandschaften.de die Möglichkeit, sich über Orte und Regionen und ihre barrierefreien Urlaubsangebote informieren. In der 2014 zum zweiten mal aufgelegten Broschüre zu barrierefreien Gastlandschaften in Rheinland-Pfalz präsentieren sich sechs Regionen mit ihren barrierefreien Reiseangeboten.

Kategorie: Basistexte, Barrierefrei

Download per E-Mail Drucken

Weitere Informationen

Rheinhessen-Touristik GmbH
Kreuzhof 1 55268 Nieder-Olm
Tel.+ 49 (0) 6136 92398-0
Fax+ 49 (0) 6136 92398-79
info(at)rheinhessen.info
www.rheinhessen.de

Ihre Ansprechpartnerinnen
in der RPT-Pressestelle

Gabriele Frijio

Leitung Abt. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
frijio(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-16
Telefax+49 (0) 261-91520-6116

Christina Ihrlich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
ihrlich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-17
Telefax+49 (0) 261-91520-41

Bilder (3)