07.02.2017

Kapitänin auf dem Mittelrhein und Ordensschwester im Weinberg

Starke Frauen in Rüdesheim und Assmannshausen am Rhein

(rpt) In Rüdesheim und Assmannshausen am Rhein erleben Gäste aus aller Welt die sprichwörtliche Rheinromantik. Doch nicht nur die beeindruckende Flusslandschaft, die Burgen und Schlösser prägen das UNESCO-Welterbe „Oberes Mittelrheintal“ sondern auch besondere Persönlichkeiten:

Frau am Steuer: Kapitänin auf dem Mittelrhein
Die Rössler-Linie ist seit Anfang des 18. Jahrhunderts im touristischen Schiffsverkehr auf dem Mittelrhein unterwegs. In der siebten Generation steht als Kapitänin Bianka Rössler am Steuer eines ihrer Ausflugsschiffe. Sie fährt bereits seit ihrer Geburt auf dem Rhein. Denn ihr Vater Klaus-Peter Rössler baute extra ein Babybett in die „St. Nikolaus I.“ ein, um seine Tochter auch während der täglichen Arbeit als Schiffsführer in seiner Nähe zu haben. Ihr Kapitänspatent machte Bianka Rössler dann zum frühestmöglichen Zeitpunkt, mit 21 Jahren. Heute ist sie noch immer eine der wenigen Kapitäninnen auf dem Rhein.
„Für mich gibt es keine schönere Arbeit als auf dem Rhein“, erklärt die Schiffsführerin. „Dieser Fluss hat eine ganz besondere Atmosphäre. Wer kann schon täglich dort unterwegs sein, wo andere Urlaub machen und seinen Gästen einen schönen Aufenthalt bieten?“. Mit ihrer Tochter Samanta steht bereits die Nachfolgegeneration im Familienunternehmen in den Startlöchern, um den Betrieb auch künftig weiterführen zu können. Mutter und Tochter trifft man in der Saison fast täglich an Bord eines der Ausflugsschiffe der Rössler-Linie an.

Ordensschwester und Winzerin
Schwester Thekla lebt seit 25 Jahren in der Abtei St. Hildegard oberhalb von Eibingen im Rheingau. Dort absolvierte die gebürtige Bremerin eine Ausbildung zur Winzergesellin. Heute hat die Benediktinerin die Verantwortung für das Weingut. Sie genießt die kreative Arbeit in freier Natur, gepaart mit Technik und zwischenmenschlichen Kontakten. Schon im 12. Jahrhundert betrieben die Schwestern der Klöster Rupertsberg und Eibingen erfolgreich Weinbau. Diese jahrhundertealte Tradition wird von den Benediktinerinnen noch heute fortgeführt.
Schwester Thekla setzt dabei gänzlich auf umweltschonenden Weinbau und erklärt: „Als Winzerin kann ich lediglich meinen Teil dazu beitragen, dass der Wein am Ende ein guter wird. Viele Einflüsse wie die Witterung, ein guter Boden und die Gärung liegen nicht in meiner Hand, sondern können von mir nur begleitet werden. Dies macht die Entstehung unserer Weine zu einem Zusammenspiel von Gott und Winzer.“ Schwester Thekla ist oft selbst im Klosterladen anzutreffen. Dort gibt sie Auskünfte über die jeweiligen Besonderheiten ihrer Produkte und berät bei Weinverkostungen.

Info: Rüdesheim Tourist AG, Rheinstraße 29a, 65385 Rüdesheim am Rhein, Tel.: +49 (0)6722/90615-0, Fax: +49 (0)6722/90615-99, touristinfo(at)ruedesheim.de, www.ruedesheim.de, www.facebook.com/ruedesheim

Kategorie: Romantischer Rhein , Wein, Natur

Download per E-Mail Drucken

Weitere Informationen

Rüdesheim Tourist AG
Rheinstrasse 29a
65385 Rüdesheim am Rhein
Tel.+49(0)6722/90615-0
Fax+49(0)6722/90615-99
touristinfo(at)ruedesheim.de
www.ruedesheim.de

Ihre Ansprechpartnerinnen
in der RPT-Pressestelle

Gabriele Frijio

Leitung Abt. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
frijio(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-16
Telefax+49 (0) 261-91520-6116

Christina Ihrlich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
ihrlich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-17
Telefax+49 (0) 261-91520-41

Bilder (3)

Bücher (1)