07.02.2017

Im grünen Wald der weiblichen Ideen

Im Westerwald stehen Frauen ihren Mann und zeigen, wie weibliche Intuition und kreative Ideen gemeinsam Erfolge erzielen

(rpt) Die bekannte Kölner Band Höhner hat in ihrem Lied „Das schönste Mädchen vom Westerwald“ so ziemlich alle Vorurteile gegenüber der grünen Mittelgebirgsregion und ihrer weiblichen Bevölkerung verarbeitet. Wahrscheinlich haben die Bandmitglieder noch nie die unternehmerische Frauenpower kennen gelernt, die sich im Westerwald seit vielen Jahren entwickelt hat. Anspruchsvoll und kreativ statt alt und hausbacken gehen dort Frauen ans Werk. Ohne die Wurzeln zu verleugnen, schauen sie in die Zukunft, haben genaue Vorstellungen von ihren Produkten und verfolgen selbstbewusst ihre Ziele.

Ziegenkäse von der Unternehmerin des Jahres
In Westerwaldgrünen Wildlederstiefeln und einem eleganten Blazer aus Wildseide, auf den schimmernde Blüten gestickt sind, die an bunte Blumenwiesen erinnern, steht Claudia Schäfer-Trumm an ihrem Stand mit feinstem Ziegenkäse auf der Slowfoodmesse in Stuttgart. Ihr Outfit erinnert mehr an Düsseldorfer Königsallee  als an Oberrod im hohen Westerwald, wo sie mit ihrer Familie und mittlerweile rund 150 schneeweißen deutschen Edelziegen zuhause ist. Vormittags ist sie die Personalchefin in einem Hotel im nahen Westerburg. Danach tauscht sie ihr modisches Schuhwerk gegen Gummistiefel und widmet sich ihrem Lebenstraum. Aus der einstmals oft belächelten Idee einer Ziegenkäserei nach französischem Vorbild hat sie in konsequenter Verfolgung ein für Quereinsteiger gar nicht so kleines landwirtschaftliches Unternehmen aufgebaut. Neben dem Handwerk der Käseherstellung versteht sie auch Marketing. So inszeniert sie rund um die wunderbaren Ziegenkäsekreationen mit Kräutern und Blüten, Steinpilzen und Trüffeln, Edelbränden und Nussvariationen eine Erlebniswelt, die alle Sinne anspricht. Ihr Verkostungsmenüabend der "Sinfonie der Sinne" ist über Wochen hinaus ausgebucht und längst stehen vor dem schönen Veranstaltungshaus aus alten Bruchsteinen Autos aus ganz Deutschland. In Jahr 2015 wurde Claudia Schäfer-Trumm bundesweit vom Deutschen Landfrauenverband zur Unternehmerin des Jahres gewählt, was ihre Kreativität und ihren Unternehmergeist umso mehr würdigt.

Brennereien in weiblicher Hand
In Nistertal ist Steffi Klöckner fast alchemistisch unterwegs. Mit ihrem Mann lenkt sie in achter Generation die Geschicke der Birkenhof Brennerei. Sie ist der kreative Kopf, der ständig an neuen Ideen, Geschmacksrichtungen und trendigen Produkten feilt. Unlängst wurden das neue Whiskey-Fasslager und ein Besucherzentrum eröffnet. Gleich daneben wachsen in dem neu angelegten Destillerie-Garten beispielhaft Kräuter, die in ihren Edelbränden oder aber auch als sogenannte Botanicals im grandios schmeckenden Gin Gentle 66 Einsatz finden. Auszeichnungen, Medaillen der Landwirtschaftskammer und Staatsehrenpreise begleiten ihre Produkte seit Jahren und dokumentieren, welche Entwicklungen der Westerwald in den letzten zwanzig bis dreißig Jahren durchlaufen hat. Auch im benachbarten Unnau steht Marianne Lieber auf dem Struthof einer alten Brennereitradition vor.

Seifen, Marmeladen, Linsen und Wolle: Innovative Frauen am Werk
In ihrer Naturseifenmanufaktur im hessischen Dornburg-Wilsenroth bietet Kirsten Weimer hochwertige, von Hand gesiedete Seifen an. Aus dem Hobby ist mittlerweile eine echte Geschäftsidee geworden. Ihre natürlichen Kosmetikprodukte fragen  immer mehr Frauen und mittlerweile auch Männer nach. Die Liste ließe sich mit Beate Exners Marmeladenmanufaktur, Martina Müllers Linsenanbau oder den schönen Home-Style-Produkten von Christina Brüggemann und Katharina van de Port und ihrer Westerwälder Schafwollmanufaktur noch facettenreich erweitern. Im Westerwald haben eben nicht nur „echte Kerle“, sondern auch ganz kreative und innovative Frauen ihre Heimat.

Info: Westerwald Touristik-Service, Kirchstraße 48a, 56410 Montabaur, Tel.: +49 (0)2602/30010, Fax: +49 (0)2602/947325, mail(at)westerwald.info, www.westerwald.info, www.facebook.com/westerwald

Kategorie: Westerwald, Natur, Kulinarik

Download per E-Mail Drucken

Weitere Informationen

Westerwald Touristik-Service
Kirchstr. 48a
56410 Montabaur
Tel.+49(0)2602/3001-0
Fax+49(0)2602/947325
mail(at)westerwald.info
www.westerwald.info

Ihre Ansprechpartnerinnen
in der RPT-Pressestelle

Gabriele Frijio

Leitung Abt. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
frijio(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-16
Telefax+49 (0) 261-91520-6116

Christina Ihrlich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
ihrlich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-17
Telefax+49 (0) 261-91520-41

Bilder (3)

Bücher (1)