12.01.2017

Outdoorfeeling pur im Westerwald

Abwechslungsreiche Natur, Traditionen und Kultur

(rpt) Der WesterwaldSteig – das sind 235 Kilometer pure Wanderleidenschaft. Gleich acht verschiedene Naturräume erschließt der von Herborn im Osten bis nach Bad Hönningen im Rheintal verlaufende Prädikatswanderweg. 16 Etappen von sechs bis zwanzig Kilometern Länge bieten viel für alle Sinne und die jeweilige Wanderkondition. Da kann man auf den weiten Höhen des Westerwaldes dem Wind lauschen, sich in glasklaren Seen spiegeln und auf sanften Wellen treiben lassen, durch blühende Wiesen streifen und in wildromantischen Schluchten sagenhafte Felsen entdecken – kurzum den Schätzen der Erde ganz nahe sein.

Zudem trifft unbändige Natur auf Tradition und Handwerkskunst der Menschen des Westerwaldes. Im lebendig-bunten Herborn leuchten die Fachwerkfassaden um die Wette und am Löwenbrunnen auf dem Hachenburger Marktplatz ist die schönste Bühne des Westerwaldes für Genuss, Musik und Märkte.

Geschichtsträchtige Orte und authentische Wäller Dörfer sind immer wieder Start und Ziel auf der Entdeckertour durch grüne Berge und Täler. Und immer wieder geht es hoch hinaus. Auf Aussichtspunkte wie das Roßbacher Häubchen oder die Weißenfelser Ley im Wiedtal, auf Aussichtstürme wie den Hedwigsturm im Kneippheilbad Bad Marienberg oder den Raiffeisenturm auf dem Beulskopf. Die Fuchskaute thront mit 657 Metern über allem und bietet Höhepunkte artenreicher Flora und Fauna.

Dem Himmel ganz nah kann sich der Wandergast auch in den Klöstern von Marienstatt, Marienthal, Ehrenstein, Hausen und Waldbreitbach fühlen. Dort erfährt er friedvolle Stille und Zeit für die kleinen und großen Wunder der Natur. Wer hingegen den Nervenkitzel sucht, erklimmt den Klettersteig am Hölderstein.
Abwechslungsreich und naturnah sind auch die Wäller Touren, meist Rundwege, die abseits des WesterwaldSteigs die Vielfalt des Westerwalds widerspiegeln.

Mit dem Rad unterwegs
Natürlich kann man im Westerwald auch auf Entdeckungsreise mit dem Fahrrad gehen. Top ausgeschilderte Touren garantieren die sichere Orientierung, Themenwege sind jeweils mit einem eigenen Logo gekennzeichnet. Die hügelige Region kann auch mit dem E-Bike schwungvoll erkundet werden. Die landschaftliche und kulturelle Vielfalt des Westerwaldes lässt sich so entspannt und unbeschwert erleben. Grenzenlose Mobilität garantiert dabei ganzjährig ein Netzwerk aus Verleih- und Akkuladestationen.

Auch für Rennradfahrer ist der hügelige Westerwald ein optimales Trainingsrevier. Marcel Wüst, einer der erfolgreichsten deutschen Radrennfahrer und mehrfacher Etappensieger der Tour de France und des Giro d´Italia, konnte als Guide für Trainingsfahrten gewonnen werden. Am 06. und 07. Mai gibt er bei geführten Touren Tipps für Einsteiger und Fortgeschrittene.

Info: Westerwald Touristik-Service, Kirchstraße 48a, 56410 Montabaur, Tel.: +49 (0)2602/30010, Fax: +49 (0)2602/947325, mail(at)westerwald.info, www.westerwald.info, www.facebook.com/westerwald

Kategorie: Westerwald, Wandern, Natur

Download per E-Mail Drucken

Weitere Informationen

Westerwald Touristik-Service
Kirchstr. 48a
56410 Montabaur
Tel.+49(0)2602/3001-0
Fax+49(0)2602/947325
mail(at)westerwald.info
www.westerwald.info

Ihre Ansprechpartnerinnen
in der RPT-Pressestelle

Gabriele Frijio

Leitung Abt. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
frijio(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-16
Telefax+49 (0) 261-91520-6116

Christina Ihrlich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
ihrlich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-17
Telefax+49 (0) 261-91520-41

Bilder (3)

Bücher (1)