11.05.2017

Den Rheinradweg von den Alpen bis zur Nordsee erleben

Spannende Europareise mit Vater Rhein als ständigem Begleiter

(rpt) Die steilen Berge der Schweizer Alpen, ein Hauch von Frankreich, der sonnige Oberrheingraben, berühmte deutsche Weinbauregionen, das Großstadtflair des Niederrheins und die Küste der Nordsee in den Niederlanden – all das verbindet der Rheinradweg EuroVelo 15 auf 1.233 Kilometern.
Eine spannende Wegeführung durch vielfältige Natur- und Kulturlandschaften und eine hervorragende Beschilderung machen den besonderen Reiz des Rheinradwegs aus. Als erster europäischer Fernradweg wurde der Rheinradweg mit einem europäischen Zertifikat ausgezeichnet. Das Ergebnis länderübergreifender Maßnahmen ist ein touristisches Qualitätsprodukt von der Quelle in den Alpen bis zur Mündung in der holländischen Nordsee.
Ein Servicehandbuch und die gemeinsame Internetseite www.rheinradweg.eu informieren über die Streckenführung, Sehenswürdigkeiten und fahrradfreundliche Übernachtungsbetriebe.

Der Rheinradweg entlang des Romantischen Rheins
Von Bingen bis Remagen (linksrheinisch) und von Rüdesheim bis Unkel (rechtsrheinisch) folgt der Rheinradweg dem Lauf des Romantischen Rheins durch Rheinland-Pfalz. Auf beiden Seiten des Flusses führt der Rheinradweg meist direkt am Ufer entlang und bietet somit nicht nur einmalige Ausblicke, sondern durch die ebene Strecke auch einen Fahrkomfort für die ganze Familie.

Von Bingen/Rüdesheim bis Koblenz durchradeln Radfahrer das UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal. Nicht nur die Loreley als einer der wohl bekanntesten Felsen Deutschlands, sondern auch die viel beschriebene Rheinromantik in den kleinen Orten begeistert die Besucher des Oberen Mittelrheintals. In Koblenz angekommen, sollte man sich auf keinen Fall das Deutsche Eck am Zusammenfluss von Rhein und Mosel entgehen lassen.

Nördlich von Koblenz startet das Untere Mittelrheintal, welches mit einer ebenso vielfältigen Landschaft punkten kann. Der welthöchste Kaltwasser-Geysir in Andernach, der Startpunkt des Welterbe Obergermanisch-Raetischer Limes, des römischen Grenzwalls, in Rheinbrohl und das Arp Museum Bahnhof Rolandseck sind nur einige der vielen Sehenswürdigkeiten.

Die gesamte Strecke des Romantischen Rheins wird von über sechzig Burgen und Schlössern gesäumt, die die weitreichende Geschichte des Rheintals eindrucksvoll darstellen. Viele der Zeitzeugen sind auch heute noch erhalten und laden die Besucher zu einer ganz besonderen Reise in die Vergangenheit ein.

Info: Romantischer Rhein Tourismus GmbH, An der Königsbach 8, 56075 Koblenz, Tel.: +49 (0)261/973847-0, Fax: +49 (0)261/973847-14, info(at)romantischer-rhein.de, www.romantischer-rhein.de, www.facebook.com/RomantischerRhein

Kategorie: Romantischer Rhein , Radwandern, Natur, Freizeittipp

Download per E-Mail Drucken

Weitere Informationen

Romantischer Rhein Tourismus GmbH
An der Königsbach 8
56075 Koblenz
Tel.+49 (0)261 973847-20
Fax+49 (0)261 973847-14
info(at)romantischer-rhein.de
www.romantischer-rhein.de

Ihre Ansprechpartnerinnen
in der RPT-Pressestelle

Gabriele Frijio

Leitung Abt. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
frijio(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-16
Telefax+49 (0) 261-91520-6116

Christina Ihrlich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
ihrlich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-17
Telefax+49 (0) 261-91520-41

Bilder (4)

Bücher (1)