26.09.2017

Eine ganze Region freut sich auf Weihnachten

Stimmungsvolle Weihnachtsmärkte und ein ganzes Weihnachtsdorf im Westerwald

(rpt) Kerzenduft und Tannengrün, Lichterketten, geschmückte Straßen und traditionelle Weihnachtsleckereien - das gehört zur Westerwälder Weihnachtsstimmung.

Westerburg mit 3-Kirch-Weg und Pfefferkuchenmarkt
Das Schloss aus dem 12. Jahrhundert und die Schlosskirche sind die Wahrzeichen der kleinen Stadt Westerburg im Wäller Land. Drei Kirchen prägen die Stadt, die durch den 3-Kirch-Weg miteinander verbunden sind: Von der Schlosskirche geht es zur katholischen Pfarrkirche Christkönig und weiter zur Liebfrauenkirche. Vom 30. November bis 3. Dezember läutet der Pfefferkuchenmarkt in Westerburg die Vorweihnachtszeit ein. Der Duft von Spekulatius und Zimt lockt die Besucher in die adventlich geschmückte Innenstadt.

Traditioneller Weihnachtsmarkt in Altenkirchen
Ebenfalls am ersten Adventswochenende, vom 1. bis 3. Dezember, lädt die Kreisstadt Altenkirchen zum 23. Mal zum traditionellen Weihnachtsmarkt ein. Wer auf der Suche nach ausgefallenen Weihnachtsgeschenken ist, sollte die Kunsthandwerker in Altenkirchen besuchen.

Christkindchenmarkt im Weihnachtsdorf Waldbreitbach
Der Christkindchenmarkt in Waldbreitbach am zweiten und dritten Adventswochenende (9./10. sowie 16./17. Dezember) ist eine zusätzliche Attraktion in dem weithin bekannten Weihnachtsdorf. Dort kann man zwischen dem 2. Dezember und 28. Januar wieder die weltgrößte Naturwurzelkrippe bestaunen. Eine schwimmende Krippe und ein schwimmender Adventskranz zieren die Wied. Eine acht Meter hohe Pyramide und der „Stern von Bethlehem“, ein mit 3.500 Glühlampen bestückter Wanderweg, gehören ebenso zu den Attraktionen wie das Krippenmuseum mit über 2.400 Krippen.

Romantischer Weihnachtsmarkt in Herborn
Vom 27. November bis 30. Dezember lädt der Weihnachtsmarkt in Herborn täglich von 11 bis 20 Uhr zum Besuch ein. Der lauschige kleine Weihnachtsmarktplatz mit nur wenigen Verkaufsständen, dafür aber umso mehr Atmosphäre, befindet sich in der romantisch beleuchteten Altstadt.

Historischer Weihnachtsmarkt in Bad Marienberg
Der Marktplatz und die Fußgängerzone von Bad Marienberg bilden mit ihren schönen Fachwerkhäusern die passende Kulisse für den historischen Weihnachtsmarkt vom 30. November bis 3. Dezember. Korbflechter, Schmied und Kerzenzieherin, Bäcker und Spinnerin präsentieren die alten Handwerkskünste. Für eine wohlige Atmosphäre sorgen Holzschnitzel, die die Gässchen zwischen den weihnachtlich dekorierten Holzhütten bedecken, ebenso wie das Lagerfeuer vor der Taverne. Zum Programm gehören verschiedene Live-Musik-Darbietungen, das Lichterfest mit Feuerwerk am Freitagabend sowie der verkaufsoffene Sonntag. Kinder erfreuen sich am Streichelzoo und im Kinderzelt mit Bastelwerkstatt, Lebkuchenbäckerei und Märchenerzählerin.

Info: Westerwald Touristik-Service, Kirchstraße 48a, 56410 Montabaur, Tel.: +49 (0)2602/30010, Fax: +49 (0)2602/947325, mail(at)westerwald.info, www.westerwald.info, www.facebook.com/westerwald

Kategorie: Westerwald, Kultur, Freizeittipp

Download per E-Mail Drucken

Weitere Informationen

Westerwald Touristik-Service
Kirchstr. 48a
56410 Montabaur
Tel.+49(0)2602/3001-0
Fax+49(0)2602/947325
mail(at)westerwald.info
www.westerwald.info

Ihre Ansprechpartnerinnen
in der RPT-Pressestelle

Gabriele Frijio

Leitung Abt. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
frijio(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-16
Telefax+49 (0) 261-91520-6116

Christina Ihrlich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
ihrlich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-17
Telefax+49 (0) 261-91520-41

Bilder (1)

Bücher (1)