18.09.2016

Genusswanderer sind an der Nahe goldrichtig

Straußwirtschaften bieten entlang der Nahe regionale Spezialitäten an

(rpt) Alle reden vom „goldenen“ Herbst. An der Nahe redet man nicht nur davon, dort lässt er sich hautnah und zudem genussvoll erleben. Denn was gibt es Schöneres, als nach einer Wanderung durch die goldgelb leuchtenden Weinberge in einer gemütlichen Straußwirtschaft einzukehren?

Traditionell öffnen im Herbst die Winzer ihre Straußwirtschaften und Gutsschänken. Dort bieten sie kleine saisonale und regionale Spezialitäten an, die besonders gut zu den hauseigenen Weinen passen. Aufgetischt werden Forellen, Käse, Wild und mehr. Für Handkäs, Zwiebelkuchen oder Spießbraten hat jeder seine eigenen Rezepte, die oft von Generation zu Generation weitergegeben werden. So reicht das Angebot von deftig-rustikal bis kreativ-finessenreich.

Wer dem 98 Kilometer langen Weinwanderweg Rhein-Nahe folgt, hat mit dem kleinen Straußwirtschaftsführer einen informativen Begleiter. Neben den Kontaktdaten und Öffnungszeiten sind auch die Spezialitäten der Häuser vermerkt.

So vielfältig und abwechslungsreich wie der Nahewein präsentiert sich auch der Weinwanderweg Rhein-Nahe. Er ist durchgängig markiert und verläuft am Südrand des Naturparks Soonwald-Nahe von Kirn nach Bingen an den Rhein. Der Weinwanderweg durchquert dabei, wie von einer langen Terrasse herunter, die kleinräumige Landschaft zwischen Hunsrück und Nahe und zeigt die ganze Vielfalt der Weinbauregion.

Links und rechts des Weges treffen die Wanderer auf die Vitaltouren. Das sind Premium-Rundwanderwege zwischen zehn und zwanzig Kilometern Länge. Jeder Rundweg hat seine Besonderheiten und orientiert sich an einem anderen Thema. Beispielsweise vermitteln Informationstafeln entlang der Vitaltour "Stein, Wein & Farbe" bei Wallhausen in herausragender Weise die Beziehungen von Erdgeschichte, Terroir, Bodennutzung und Architektur.

Speziell für den weininteressierten Wanderer hat die Naheland-Touristik GmbH in Kirn ein Wanderangebot zusammengestellt. Es kann ab 219 Euro pro Person wahlweise mit vier oder sieben Übernachtungen, Wanderkarte, Anstecknadel, Wanderurkunde, Gepäcktransfer und kleinem Präsent gebucht werden.

Info: Naheland-Touristik GmbH, Bahnhofstraße 37, 55606 Kirn, Tel.: +49 (0)6752/1376-10, Fax: +49 (0)6752/1376-20, info(at)naheland.net, www.naheland.net, www.facebook.com/NahelandTouristik

Kategorie: Nahe, Wandern, Wein, Kulinarik, Freizeittipp

Download per E-Mail Drucken

Weitere Informationen

Naheland-Touristik GmbH
Bahnhofstrasse 37
55606 Kirn
Tel.+49(0)6752/1376-10
Fax+49(0)6752/1376-20
info(at)naheland.net
www.naheland.net

Ihre Ansprechpartnerinnen
in der RPT-Pressestelle

Gabriele Frijio

Leitung Abt. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
frijio(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-16
Telefax+49 (0) 261-91520-6116

Christina Ihrlich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
ihrlich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-65
Telefax+49 (0) 261-91520-41

Jennifer Hauschild

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
hauschild(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-17

Bilder (1)

Bücher (1)