05.06.2012

„Welterbe-Gastgeber“ entdecken alte Kirschsorten am Mittelrhein: Kirschwochen vom 15. bis 30. Juni 2012

(rpt) Kaum einer weiß noch, dass das Mittelrheintal Ende des 19. bis Anfang des 20. Jahrhunderts eine große Kirschanbauregion war. Fast hundert verschiedene Süßkirschsorten wuchsen im milden, sonnigen Klima und wurden per Schiff und Bahn in die Ballungszentren und ins Ausland gebracht. In den sechziger Jahren setzte der Rückgang des Obstanbaus ein, der vielen Bauern zu beschwerlich wurde, zumal durch die preiswerte Konkurrenz aus dem Ausland auch die Nachfrage an den alten heimischen Sorten nachließ.

Heute werden die Mittelrhein-Kirschen von den Welterbe-Gastgebern wieder entdeckt und liebevoll zubereitet. Im Rahmen der Kirschwochen vom 15. bis 30. Juni 2012 findet die Kirsche auf den Speisekarten der zwanzig Welterbe-Betriebe rechts und links des Rheins einen ganz besonderen Platz.

Info: Zweckverband Welterbe Oberes Mittelrheintal, Tel.: +49 (0)6771/599445, info(at)welterbe-gastgeber.com, www.welterbe-gastgeber.com

Kategorie: Romantischer Rhein , Kulinarik, Natur

Download per E-Mail Drucken

Weitere Informationen

Romantischer Rhein Tourismus GmbH
An der Königsbach 8
56075 Koblenz
Tel.+49 (0)261 973847-20
Fax+49 (0)261 973847-14
info(at)romantischer-rhein.de
www.romantischer-rhein.de

Ihre Ansprechpartnerinnen
in der RPT-Pressestelle

Christina Ihrlich

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
ihrlich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-16
Telefax+49 (0) 261-91520-41

Jennifer Hauschild

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
hauschild(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-17

Victoria Mölich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
moelich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-51

Bilder (0)

Diesem Beitrag ist kein Bildmaterial zugeordnet