16.08.2013

Deutschlands Schönster Wanderweg 2013: Erster Platz für Felsenland Sagenweg und Traumpfad Eltzer Burgpanorama

Traumschleife Kupfer-Jaspis-Pfad im Naheland belegt Platz 2 in der Kategorie Touren

Der Felsenland Sagenweg und der Traumpfad Eltzer Burgpanorama sind „Deutschlands Schönste Wanderwege 2013“. Auf Platz 2 und 3 in der Kategorie Routen (Weitwanderwege): der Donauberglandweg und der Heidschnuckenweg. Bei den (Tages-)Touren schaffte es die Traumschleife Kupfer-Jaspis-Pfad auf Platz 2, der Genießerpfad Wasserfallsteig kam auf den 3. Platz. Die Auszeichnung erfolgt am Samstag, 07.09.2013, ab 11 Uhr, während der Wander- und Trekkingmesse TourNatur in Düsseldorf. Überreicht werden die Urkunden von Wanderautor Manuel Andrack sowie von Lukas Meindl, Chef von Meindl Shoes, Kirchanschöring.

Seit 2006 zeichnet das Wandermagazin jährlich Wanderwege als „Deutschlands Schönste Wanderwege“ aus. 2013 fand die Wahl erstmals als Publikumswahl statt. Die zur Abstimmung vorgeschlagenen zehn Touren wurden durch die Wandermagazin-Redaktion nominiert. Online und analog (Post und Fax) wurden zwischen Anfang Januar und Ende Juni 2013 rund 13.800 Stimmen abgegeben.

Platz 1 (Routen): Felsenland Sagenweg/Pfalz
Dem Felsenland Sagenweg gelingt die perfekte Verknüpfung herausragender Naturerlebnisse mit hochkarätigen kulturellen Höhepunkten. So begeistern zum einen immer neue, bizarre Felsformationen, die in teilweise fast mediterraner Atmosphäre Akzente setzen und teilweise sogar bestiegen werden können. Zum anderen führt der Felsenland Sagenweg zu zahlreichen Burgruinen, die der Fantasie freien Lauf lassen und zur Zeitreise einladen. Besonders beeindruckend sind beispielsweise die trutzige, dem Fels abgerungene Burg Drachenfels bei Busenberg, oder die stolze Burg Berwartstein, die einsame Ruine Wasigenstein oder die riesige Burg Fleckenstein. Doch der Grenzgang zwischen Natur und Kultur ist nicht der Einzige, den dieser Premiumweg bewältigt: auch Stippvisiten beim französischen Nachbarn erhöhen den Reiz des Weges. Abgerundet wird das durchgehend erlebnisreiche Wandervergnügen noch durch die Einbindung des Biospärenhauses in Fischbach. Nicht nur die interessante Ausstellung des Hauses und die regelmäßig angebotenen Aktivprogramme, auch der angeschlossene Baumwipfelpfad sorgen für unvergessliche Stunden im Pfälzerwald. www.dahner-felsenland.net

Platz 1 (Touren): Traumpfad Eltzer Burgpanorama/Rhein-Mosel-Eifel
Sie ist der Inbegriff eines Märchenschlosses: die Burg Eltz. Natürlich muss man sich das Erscheinen der Traumburg im Tal der Elz erarbeiten. Steil ist der Anstieg mit vielen Aussichten und richtigem Ausguck. Über die Höhen, durch wogende Felder mit scheinbar unbegrenztem Weitblick taucht man allmählich wieder in das Elztal ein. Kühl ist es im Tal, in dem die Elz und der Wanderweg von Schlinge zu Schlinge bis zu jenem Punkt führen, wo die Burg wie eine Fata Morgana aus Tal und Fels emporwächst. Natürlich stattet man der einstigen Ganerbenburg, die niemals zerstört wurde, einen Besuch ab. Der sich anschließende Weg führt mal oberhalb, mal direkt am Elzbach entlang. www.traumpfade.info

Platz 2 (Touren): Traumschleife Kupfer-Jaspis-Pfad/Naheland
Diese Traumschleife ist mit knapp 20 km und 780 Höhenmetern ambitioniert und begeistert bis zum letzten Meter, so dass die Anstrengung in den Hintergrund rückt. Die Strecke ist hervorragend möbliert: Es gibt es 28 Bänke, neun Rastplätze und neun Sinnesbänke. Der Weg punktet aber v.a. durch seine abwechslungsreiche Wegführung, die viele alte Pfade nutzt, die sehr attraktive Natur und zahlreiche, fantastische Ausblicke. Hinzu kommen montanhistorische Höhepunkte, wie die Einbindung von Teilen des Bergbauweges, die Berührung eines alten Steinbruchs (mit Rastplatz und Uhu) sowie die Zuwegung zur nahen und sehr eindrucksvollen Kupfergrube in Fischbach. Auch das leibliche Wohl kommt nicht zu kurz: Sowohl am Start in Niederwörresbach als auch auf halber Wegstrecke in Hintertiefenbach gibt es unmittelbar am Weg Einkehrmöglichkeiten. www.saar-hunsrueck-steig.de

Kategorie: Pfalz, Nahe, Mosel-Saar, Romantischer Rhein , Eifel, Wandern, Wandernews

Download per E-Mail Drucken

Weitere Informationen

Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
WanderWunder Rheinland-Pfalz
Karin Hünerfauth-Brixius
Löhrstraße 103-105
56068 Koblenz
Tel.01805/7574636 (0,14 €/Min.)
Fax+49(0)261/91520-40
info(at)wanderwunder.info
www.wanderwunder.info

Ihre Ansprechpartnerinnen
in der RPT-Pressestelle

Christina Ihrlich

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
ihrlich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-16
Telefax+49 (0) 261-91520-41

Jennifer Hauschild

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
hauschild(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-17

Victoria Mölich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
moelich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-51

Bilder (3)

Bücher (2)