12.09.2013

Sonderausstellung „Via Ausonia 213 – 2013“ im Archäologiepark Belginum noch bis November 2013 geöffnet

Auf römischen Spuren: Wandern auf dem Ausoniusweg

(rpt) Ein Stück römischer Geschichte wird im Hunsrück auf der Ausoniusstraße wieder lebendig. Auf der ehemaligen Römerstraße reiste bereits 368 n. Chr. der Gelehrte und Erzieher des Sohnes von Kaiser Konstantin, Ausonius. Seine Reise mit den ersten Reisebeschreibung von Landschaften hat Ausonius in seinem bekannten Werk „Mosella“ festgehalten. Dass diese Römerstraße zwischen Mainz und Trier mit Gabelung bei Morbach-Elzerath jedoch schon vor Ausonius existierte, zeigt jetzt eine Sonderausstellung im Archäologiepark Belginum bei Morbach-Wederath. Wer möchte, begibt sich bei einer Wanderung auf der "Via Ausonia" auch selbst auf die Spuren römischer Geschichte.

Sonderausstellung "Via Ausonia" im Archäologiepark Belginum
Kaiser Marcus Aurelius Severus Antoninus, bekannt unter dem Namen Caracalla, ließ vor seinen Germanenfeldzügen wichtige Fernstraßen und Brücken Instand setzen. Den Wiederaufbau und die Reparaturen belegen die an der römischen Fernstraße gefundenen Meilensteine von Pölich aus dem Jahr 212 und von Niederemmel aus dem Jahr 213. Diese 1800 Jahre alten, originalen Meilensteine sowie vier Steinblöcke von Grabmälern jener Zeit als auch Funde, die die rege Nutzung der Fernstraße im 3. Jahrhundert nach Christus belegen, sind die Höhepunkte der Sonderausstellung, die noch bis November 2013 zu den Öffnungszeiten des Archäologieparks Belginum (dienstags bis sonntags 10 bis 17 Uhr) zugänglich ist.
Großformatige Panoramafotos zeigen die Ausblicke, die Ausonius möglicherweise auch genossen hat, als er auf seiner Reise von den Höhen des Hunsrücks erstmals das Moseltal mit seinen Weinbergen erblickte.

Angebot: Wandern auf dem Ausoniusweg
Wer heute auf den Spuren römischer Geschichte wandern möchte, begibt sich selbst auf den Ausoniusweg, genießt die Weitsichten und lässt die Seele baumeln. Die fast 120 Kilometer lange Wanderstrecke führt durch sattgrüne Wiesen und schattige Wälder und verläuft an vielen Stellen noch auf der ehemaligen, römischen Originaltrasse. Wanderer starten ihre Tour in Bingen am Rhein. Von dort geht es hinauf in den Hunsrück und dort durch ehemals römische Orte wie Kirchberg. Quer durch die Hunsrück-Region erwandert man die Schönheiten der Hochfläche und hat Ausblicke, so weit das Auge reicht. Römische Spiele wie das Delta-Spiel oder Nüsse-Kullern an einem rekonstruierten Limes-Wachturm bei Dill sowie der keltisch-römische Archäologiepark Belginum mit Erlebnismuseum bei Morbach-Wederath runden des römische Wandervergnügen ab. Schließlich wartet am Ende der Wanderung Trier, die älteste Stadt Deutschlands mit zahlreichen römischen Monumentalbauten wie die Porta Nigra oder das Amphitheater auf den Besucher.
Das Wanderangebot „Auf dem Ausoniuswanderweg von Bingen nach Trier“ ist mit sechs Übernachtungen, sechs Wanderfrühstücken, einem Eintritt in den Archäologiepark Belginum und vier Wanderkarten sowie der Streckenbeschreibung „Die Ausoniusstraße“ ab 271 Euro pro Person im Doppelzimmer buchbar.

Informationen zur Sonderausstellung "Via Ausonia":
Archäologiepark Belginum
Keltenstraße 2, 54497 Morbach-Wederath
Tel: +49(0)6533/957630
info(at)belginum.de, www.belginum.de

Informationen und Buchung der Ausoniuswanderung:
Hunsrück-Touristik GmbH, Gebäude 663, 55483 Hahn-Flughafen
Tel: +49(0)6543/507700, Fax: +49(0)6543/507709
info(at)hunsruecktouristik.de, www.hunsruecktouristik.de 

Kategorie: Hunsrück, Wandern, Natur, Kultur, Freizeittipp, Wandernews

Download per E-Mail Drucken

Weitere Informationen

Hunsrück-Touristik GmbH
Gebäude 663
55483 Hahn-Flughafen
Tel.+49(0)6543/5077-00
Fax+49(0)6543/5077-09
info(at)hunsruecktouristik.de
www.hunsruecktouristik.de

Ihre Ansprechpartnerinnen
in der RPT-Pressestelle

Christina Ihrlich

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
ihrlich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-16
Telefax+49 (0) 261-91520-41

Jennifer Hauschild

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
hauschild(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-17

Victoria Mölich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
moelich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-51

Bilder (0)

Diesem Beitrag ist kein Bildmaterial zugeordnet