30.01.2014

Gesundheit fördern in den Thermen, Bädern und Grotten der Eifel

(rpt) Thermalwasser hat eine entspannende Wirkung auf die Muskulatur, regt den Kreislauf an und kann sogar schmerzlindernd wirken. So badet man zum Beispiel in der Vulkaneifel-Therme in Bad Bertrich im 32 Grad Celsius warmen Thermalwasser aus 2.000 Metern Tiefe. Angereichert mit wertvollen Mineralstoffen macht es die Vulkaneifel-Therme zur einzigen Glaubersalztherme Deutschlands. Dort werden die Bewegungsorgane angeregt und rheumatischen Entzündungen entgegengewirkt.

Gut für die Atemwege und zur Stärkung der Abwehrkräfte ist der Besuch einer Salzgrotte. Eine besondere findet man in der Burg Satzvey. Das blaue Licht des persischen Blausalzes verbreitet eine magische Stimmung in der Grotte und wirkt positiv auf das körperliche und geistige Befinden.

Info: Eifel Tourismus GmbH, Kalvarienbergstraße 1, 54595 Prüm, Tel.: +49 (0)6551/9656-0, Fax: +49 (0)6551/9656-96, info(at)eifel.info, www.eifel.info, www.facebook.com/eifelfanpage, www.twitter.com/#/EifelTourismus

Kategorie: Eifel, Wellness & Gesundheit, Wellness & Gesundheit, Freizeittipp

Download per E-Mail Drucken

Weitere Informationen

Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
54595 Prüm
Tel.+49(0)6551/9656-0
Fax+49(0)6551/9656-96
info(at)eifel.info
eifel.info

Ihre Ansprechpartnerinnen
in der RPT-Pressestelle

Gabriele Frijio

Leitung Abt. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
frijio(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-16
Telefax+49 (0) 261-91520-6116

Christina Ihrlich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
ihrlich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-65
Telefax+49 (0) 261-91520-41

Jennifer Hauschild

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
hauschild(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-17

Bilder (0)

Diesem Beitrag ist kein Bildmaterial zugeordnet