11.08.2015

Sechs sehenswerte Städtchen in den Mittelgebirgen

Ausflugstipps mit Geheimtipp-Charakter

Landgrafenschloss, Schlossfestspiele und Sackpfeife prägen Biedenkopf
In der Mittelgebirgslandschaft des oberen Lahntals liegt der Luftkurort Biedenkopf. Geprägt durch das hoch aufragende Landgrafenschloss, welches heute auch das Hinterlandmuseum beherbergt, blickt die mittelalterliche Stadt auf eine 750-jährige Geschichte zurück. Die historischen Schlossfestspiele lassen vom 21. August bis 6. September die regionale Geschichte mit dem Musical "Der Postraub" lebendig werden. Die Sackpfeife, Biedenkopfs Hausberg, ist als Ausflugs- und Aussichtspunkt beliebt. Informationen gibt es unter www.biedenkopf-tourismus.de.

Burgstadt im Hunsrück: Kastellaun
Schiefer, Bruchstein und Fachwerk prägen die Altstadt von Kastellaun, überragt von der mittelalterlichen Burgruine. In der Unterburg befindet sich das "Haus der regionalen Geschichte", in dem auf vier Etagen eine Ausstellung von den Kelten und Römern über das Mittelalter bis zum Wettrüsten von Ost und West im Kalten Krieg untergebracht ist. Die Tourist-Information bietet einen historischen Stadtplan zur besseren Erkundung der Altstadt. Informationen und Termine öffentlicher Stadtführungen gibt es unter www.kastellaun.de.

Fachwerk in Kirchberg im Hunsrück
Malerisch gruppieren sich die Fachwerkhäuser um den fast rechteckigen Kirchberger Marktplatz. Nur wenige Schritte vom Marktplatz entfernt, in einem auffällig schmalbrüstigen Fachwerkhaus, ist ein Heimatmuseum untergebracht. Dort wird die vielseitige Geschichte der "Stadt auf dem Berge" anschaulich dokumentiert. Das Museum ist dienstags von 19 bis 21 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung unter +49 (0)6763/910144 geöffnet. Informationen gibt es unter www.kirchberg-hunsrueck.de.

Stiftskirche und Stiftsbezirk prägen Münstermaifeld in der Eifel
Weithin sichtbar thront über den sanft gewellten Hügeln des Maifelds die kleine Stadt Münstermaifeld mit ihrer imposanten Stiftskirche. Eindrucksvolle Höfe und Stiftsherrenhäuser, enge Gassen und die Reste der mittelalterlichen Stadtmauer sind Zeugnisse einer bewegten Geschichte. Dem Verlauf des historischen Stadtrundgangs folgend, entdeckt man den Ort auf eigene Faust, oder schließt sich einer Stadtführung an, die sonn- und feiertags um 15 Uhr von April bis Oktober stattfindet. In der alten Propstei am Münsterplatz können zwei Museen besucht werden: das Archäologische Museum Maifeld und das Heimat- und Erlebnismuseum. Informationen gibt es unter www.maifeldurlaub.de.

Westerburg im Westerwald bietet drei Kirchen und den Dreikirchweg
Das Schloss aus dem 12. Jahrhundert und die Schlosskirche sind die Wahrzeichen der kleinen Stadt Westerburg im Wäller Land. Überhaupt prägen drei Kirchen die Stadt, die durch den Dreikirchweg miteinander verbunden sind. Von der Schlosskirche, in der regelmäßig Konzerte stattfinden, geht es zur katholischen Pfarrkirche Christkönig und weiter zur Liebfrauenkirche. Interessantes rund um die Bibel findet man im Haus der Kirche. Informationen gibt es unter www.westerwald.info

Hachenburg – vom Fachwerk bis zum Cadillac Museum
Als sehenswerte Fachwerk-Stadt hat sich Hachenburg im Westerwald einen Namen gemacht. Rund um den Alten Markt flaniert man durch die von Patrizierhäusern gesäumten Gassen bis zum Barockschloss. Liebhaber amerikanischer Straßenkreuzer können zudem das Cadillac Museum besuchen. Dort strahlen die Oldtimer in vollem Glanz und versetzen die Gäste in eine Zeit zurück, in der das Benzin noch billig und Autofahren eine Freizeitfreude war. Die ausgestellten Exemplare stammen vorwiegend aus den Fünfziger Jahren. Diese Epoche gilt als die glamouröseste der amerikanischen Luxusautomarke. Im Café Cadillac lässt es sich nostalgisch verweilen. Informationen gibt es unter www.hachenburg.de und www.cadillac-museum.com

Info: Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH, Löhrstraße 103 -105, 56068 Koblenz, Tel: +49 (0)1805/7574636 (0,14 €/Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min.), Fax: +49 (0)261/91520–40, info(at)gastlandschaften.de, www.gastlandschaften.de, www.facebook.com/rheinland-pfalz

Kategorie: Westerwald, Hunsrück, Eifel, Lahntal, Kultur, Freizeittipp

Download per E-Mail Drucken

Weitere Informationen

Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
Löhrstraße 103-105
56068 Koblenz
Tel.+49 (0)261 / 91520-0
Fax+49(0)261/91520-40
info(at)gastlandschaften.de
www.gastlandschaften.de

Ihre Ansprechpartnerinnen
in der RPT-Pressestelle

Gabriele Frijio

Leitung Abt. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
frijio(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-16
Telefax+49 (0) 261-91520-6116

Jennifer Hauschild

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
hauschild(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-17

Bilder (4)

Bücher (1)