30.09.2015

Längste Hängeseilbrücke Deutschlands wird im Hunsrück eröffnet

Schwindelfrei in luftigen Höhen

(rpt) Die längste Hängeseilbrücke Deutschlands wird am 3. Oktober im Hunsrück eröffnet. Als neue Attraktion für Schwindelfreie und Abenteurer spannt sie sich über 360 Meter Länge, in 100 Meter Höhe über dem Mörsdorfer Bachtal zwischen den Gemeinden Sosberg und Mörsdorf. Nach dem Vorbild Nepalesischer Hängeseilbrücken schwingt sich die "Geierlay-Hängeseilbrücke" von einem Brückenkopf zum anderen. Den Namen erhielt sie in einem ausgeschriebenen Wettbewerb. Er bezeichnet die Gemarkung, über welche sie führt. Erste Anlaufstelle für die Hängeseilbrücke ist das neu errichtete Besucherzentrum in Mörsdorf, das auch eine Gastronomie beherbergt.

Die Brücke ist über einen Zuweg auch an den Saar-Hunsrück-Steig, den 410 Kilometer langen Premium-Fernwanderweg zwischen Perl/Mosel, Trier und Boppard/Rhein, angebunden. Sie kann zudem über weitere Rundwege erreicht werden.

Weitere Informationen gibt es unter www.haengeseilbruecke.de und bei der Hunsrück-Touristik GmbH, Gebäude 663, 55483 Hahn-Flughafen, Tel. +49 (0)6543/50770-0, Fax: +49 (0)6543/50770-9, info(at)hunsruecktouristik.de, www.hunsruecktouristik.de, www.facebook.com/HunsrueckTouristik, www.twitter.com/Hunsrueck_Touri

Kategorie: Hunsrück, Wandern, Natur, Freizeittipp, RLP-Startseite

Download per E-Mail Drucken

Weitere Informationen

Hunsrück-Touristik GmbH
Gebäude 663
55483 Hahn-Flughafen
Tel.+49(0)6543/5077-00
Fax+49(0)6543/5077-09
info(at)hunsruecktouristik.de
www.hunsruecktouristik.de

Ihre Ansprechpartnerinnen
in der RPT-Pressestelle

Gabriele Frijio

Leitung Abt. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
frijio(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-16
Telefax+49 (0) 261-91520-6116

Jennifer Hauschild

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
hauschild(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-17

Bilder (0)

Diesem Beitrag ist kein Bildmaterial zugeordnet

Bücher (1)