19.11.2015

Längste Hängeseilbrücke Deutschlands und Nationalpark

Neue Attraktionen im Hunsrück in Urlaubsangebote eingebunden

(rpt) Der Nationalpark Hunsrück-Hochwald und die längste Hängeseilbrücke Deutschlands, die Geierlay-Hängeseilbrücke, wurden beide in diesem Jahr im Hunsrück eröffnet. Die neuen Attraktionen bieten jede für sich ein besonderes Erlebnis: Der Nationalpark beeindruckt mit über 140 Jahre alten Buchenbäumen, Moor- und Felslandschaften. Die Hängeseilbrücke zwischen Mörsdorf und Sosberg begeistert mit einer Länge von 360 Metern und 100 Metern Höhe über dem Bachtal.

Beim neuen Wanderangebot „Erlebniswandern mit Nervenkitzel: Abenteuer pur“ erlebt man eine Höhen- und Klammwanderung auf der Traumschleife Baybachklamm, die durch den „Grand Canyon des Hunsrücks“ führt. Die zweite Wanderung umfasst die Etappe 20 des Saar-Hunsrück-Steigs von Kastellaun nach Mörsdorf. Dabei wird die Hängeseilbrücke überquert. Das Angebot kostet 201 Euro pro Person im Doppelzimmer und enthält drei Übernachtungen mit Frühstück in der Ferienregion Kastellaun. Inbegriffen sind auch eine kleine Flasche Grumbeert-Likör, ein Heimatkörbchen mit regionalen Spezialitäten, ein Drei-Gang-Menü „Hunsrücker Gefüllte Klöße“ und ein Glas Kellerbier, ein Rücktransport zum Quartier sowie ein Wander-Info-Paket und die Kastellaun-Card Gästekarte. Das Angebot kann von März bis November 2016 gebucht werden.

Den Nationalpark und die Gastfreundschaft einer authentischen Region kann man von Mai bis Oktober 2016 mit dem Arrangement „Naturschönheiten im Nationalpark Hunsrück-Hochwald“ erleben. Bei zwei Übernachtungen mit Frühstück im Südwest-Hunsrück, einem Drei-Gang-Menü, einem Vier-Gang-Menü, einem regionalen Begrüßungstrunk, einer Rangertour im Nationalpark, einem Besuch des Wildfreigeheges und Wildkatzenzentrums Wildenburg sowie einem Info-Paket kostet das Angebot 217 Euro pro Person im Doppelzimmer.

Informationen zu den Arrangements sowie das Hunsrück-Magazin „Angebote 2016“ mit fast dreißig abwechslungsreichen Wander-, Rad- und Kurzurlaubsangeboten gibt es ab Ende November bei der Hunsrück-Touristik GmbH, Gebäude 663, 55483 Hahn-Flughafen, Tel. +49 (0)6543/50770-0, Fax: +49 (0)6543/50770-9, info(at)hunsruecktouristik.de, www.hunsruecktouristik.de, www.facebook.com/HunsrueckTouristik, www.twitter.com/Hunsrueck_Touri.

Kategorie: Hunsrück, Wandern, Natur, RLP-Startseite

Download per E-Mail Drucken

Weitere Informationen

Hunsrück-Touristik GmbH
Gebäude 663
55483 Hahn-Flughafen
Tel.+49(0)6543/5077-00
Fax+49(0)6543/5077-09
info(at)hunsruecktouristik.de
www.hunsruecktouristik.de

Ihre Ansprechpartnerinnen
in der RPT-Pressestelle

Gabriele Frijio

Leitung Abt. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
frijio(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-16
Telefax+49 (0) 261-91520-6116

Jennifer Hauschild

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
hauschild(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-17

Bilder (2)

Bücher (1)