08.08.2016

Wo die Kirsche zum Welterbe gehört

Einmalige Sortenvielfalt der Mittelrheinkirsche soll erhalten bleiben

(rpt) Der Kirschenanbau und sein weißes Blütenmeer prägten seit Jahrhunderten neben dem Wein das romantische Landschaftsbild des Oberen Mittelrheintals. Doch erst in den vergangenen Jahren wurde die bundesweit einmalige Sortenvielfalt der Kirschen im Mittelrheintal wiederentdeckt. Die Kirsche hat eine lange Tradition im Mittelrheintal. Die Blütezeit erlebten die Kirschen am Mittelrhein seit Anfang des 20. Jahrhunderts. Mit der internationalen Konkurrenz aus Südeuropa und der Vereinheitlichung der Lebensmittel ging der Kirschenanbau in der Region allerdings seit den 1960er Jahren rapide zurück.

Doch die einst für das Mittelrheintal bedeutende und prägende Kirschkultur hat der Region ein Erbe hinterlassen: Es gibt dort eine einmalige und außerordentliche Vielfalt an Kirschsorten – rund 80 Sorten wurden bis heute entdeckt.

Erste Sicherungsmaßnahmen wurden mit großem öffentlichem Interesse eingeleitet. So unterstützt zum Beispiel der Zweckverband Welterbe Oberes Mittelrheintal den Anbau und Erhalt der Mittelrheinkirsche. Seit Herbst 2014 führt der Zweckverband Pflanzaktionen durch, bei denen die seltenen Sorten gezielt eine neue Chance bekommen sollen. Insgesamt wurden im Rahmen dieser Aktionen mittlerweile rund 200 Bäume im Mittelrheintal gepflanzt – in Städten und Kommunen, Kitas und Schulen und durch Privatpersonen, die bei den öffentlichen Pflanzaktionen Kirschbäume gewinnen konnten.

Die meisten Kirschen der im Mittelrheintal verbliebenen Obstanbauer werden als Frischware verkauft. Darüber hinaus ist nun auch eine Spezialitätenmarke für Kirschprodukte aus Mittelrheinkirschen etabliert worden. Gemeinsam mit lokalen Produzenten, Veredlern und Vermarktern wird die Mittelrheinkirsche in Form regionaler Kirschprodukte wieder erlebbar gemacht. So gibt es Kirschwein, Kirschsenf, Kirschpralinen, Kirsch-Ziegenkäse, Mittelrheinische Kirsch-Leberpaté und einen Kirschriegel namens „Rheinbeißer“. Weitere Produkte sind in Planung. Auf diesem Wege kann den Kirschanbauern ein fairer Preis für ihre Kirschen geboten werden und die Kirschbäume im Mittelrheintal bekommen eine neue Bestimmung.

Weitere Informationen gibt es unter www.mittelrhein-kirschen.de.

Info: Romantischer Rhein Tourismus GmbH, An der Königsbach 8, 56075 Koblenz, Tel.: +49 (0)261/973847-0, Fax: +49 (0)261/973847-14, info(at)romantischer-rhein.de, www.romantischer-rhein.de, www.facebook.com/RomantischerRhein

Kategorie: Romantischer Rhein , Wein, Natur, Kulinarik, Qualität

Download per E-Mail Drucken

Weitere Informationen

Romantischer Rhein Tourismus GmbH
An der Königsbach 8
56075 Koblenz
Tel.+49 (0)261 973847-20
Fax+49 (0)261 973847-14
info(at)romantischer-rhein.de
www.romantischer-rhein.de

Ihre Ansprechpartnerinnen
in der RPT-Pressestelle

Gabriele Frijio

Leitung Abt. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
frijio(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-16
Telefax+49 (0) 261-91520-6116

Christina Ihrlich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
ihrlich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-65
Telefax+49 (0) 261-91520-41

Jennifer Hauschild

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
hauschild(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-17

Victoria Mölich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
moelich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-51

Bilder (2)

Bücher (1)