03.11.2017

Klein aber fein

Mit Leidenschaft zu Spitzenweinen aus dem Ahrtal

(rpt) Mit 563 Hektar ist das Ahrtal das kleinste und zugleich nördlichste zusammenhängende Rotweinanbaugebiet in Deutschland. Das wildromantische Flusstal der Ahr zählt zu den schönsten Seitentälern des Rheins und beeindruckt mit seiner einzigartigen Landschaft Naturliebhaber und Weinfreunde gleichermaßen. Die Winzer im „Rotweinparadies“ bauen mit 83 Prozent überwiegend Rotweinsorten an.

Aus Leidenschaft zum Wein
Der Weinbau an der Ahr ist durch Schieferterrassen und seine teils extremen geologischen Gegebenheiten geprägt. Mehr als die Hälfte der Rebfläche befindet sich in Steil- und Steilstlagen, die vorwiegend zwischen den Weindörfern Altenahr und Marienthal zu finden sind. Moderate Hanglagen mit Neigungen bis zu dreißig Prozent gibt es ahrabwärts zwischen Walporzheim und Heimersheim. Diese Voraussetzungen lassen kaum Maschinenarbeit zu, daher werden die Trauben in mühevoller Handarbeit gelesen. Aus Leidenschaft zum Wein stellen sich knapp fünfzig private Weingüter, drei Genossenschaften und unzählige Privatwinzer diesen Herausforderungen und erschaffen große Weine. Den Aufwand belohnt eine hohe Qualität: Weine von der Ahr gehören regelmäßig zu den besten in ganz Deutschland.

Der vielfach ausgezeichnete blaue Spätburgunder wächst auf insgesamt 364 Hektar – rund 64 Prozent der Weinanbaufläche im Ahrtal – und ist einer der berühmtesten Ahrweine. Sein außerordentliches Geschmacksprofil – mit Fruchtaromen von Erdbeeren, Kirschen und Trockenfrüchten sowie einem spürbaren Säureeindruck und hoher Mineralität – sorgt für die hohe Beliebtheit des Spätburgunders  von der Ahr.

Mildes Klima, guter Boden, perfekter Wein
Fast 1.500 Sonnenstunden pro Jahr und günstige geologische Bodenverhältnisse bieten den Trauben an der Ahr optimale Wachstumsbedingungen. Die kargen Böden aus verwittertem Schiefer, Lößlehm, Kies, Vulkangestein und Grauwacke speichern tagsüber die Wärme und geben sie nachts wohldosiert an die Reben ab. Eine jährliche Durchschnittstemperatur von rund zehn Grad Celsius und durchgehend milde Winter lassen die ausdrucksstarken Spitzenweine mit einzigartiger Struktur, Eleganz und Fruchtfülle reifen. 

Weinkulturlandschaft an der Ahr
Als die Römer mit dem Weinbau im Ahrtal begannen, fanden sie nicht bewirtschaftbare Hanglagen mit bis zu sechzig Prozent Neigung und ungleichmäßig felsiger Struktur vor. Sie errichteten Trockenmauern aus Schiefer und dunklem Sandstein und füllten den Boden hinter den Mauern haltgebend auf. So entstanden kleine, gleichmäßig geneigte Flächen mit deutlich geringerem Gefälle. Diese Terrassen erleichtern die beschwerliche Arbeit der Winzer im Steillagenweinbau und mildern den Bodenabtrag im Steilhang. Heute zählen die Steilhänge und Weinbergterrassen zur viel bewunderten Weinkulturlandschaft im Ahrtal.

Info: Ahrtal-Tourismus Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V., Hauptstraße 80, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Tel.: +49 (0)2641/9171-0, Fax: +49 (0)2641/9171-51, info(at)ahrtaltourismus.de, www.ahrtal.de, www.facebook.com/ahrtal, www.twitter.com/ahrtaltourismus

Kategorie: Ahrtal, Wein, Natur

Download per E-Mail Drucken

Weitere Informationen

Ahrtal und Bad Neuenahr-Ahrweiler Marketing GmbH
Hauptstraße 116
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
Tel.+49(0)2641/9171-0
Fax+49(0)2641/9171-51
info(at)ahrtal.de
www.ahrtal.de

Ihre Ansprechpartnerinnen
in der RPT-Pressestelle

Christina Ihrlich

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
ihrlich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-16
Telefax+49 (0) 261-91520-41

Jennifer Hauschild

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
hauschild(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-17

Victoria Mölich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
moelich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-51

Bilder (4)

Bücher (1)