12.07.2018

Spannende Spurensuche in der Eifeler Natur

Bei Wildkatzen und Schwarzstörchen im Nationalpark und Dinosauriern in der Teufelsschlucht gibt es viel zu erleben

(rpt) In der Eifel hat sich über Jahrmillionen eine faszinierende Landschaft gebildet und eine vielfältige Fauna und Flora entwickelt. Für Kinder und Familien gibt es zahlreich Möglichkeiten, die Besonderheiten der Natur zu entdecken.

„Natur Natur sein lassen“ ist die Philosophie des Nationalparks Eifel. So entstehen dort die Urwälder von morgen, Wildkatzen, Schwarzstörche und über zweitausend weitere bedrohte Tier- und Pflanzenarten fühlen sich wohl. Im Forum Vogelsang IP vermittelt 2018 die Erlebnisausstellung „Wildnis(t)räume“ viel Wissenswertes über die Region. Mit allen Sinnen und interaktiv begeben sich die Besucher auf Spurensuche und  machen sich mit den Naturkreisläufen, der biologischen Vielfalt und der Wildnis der Eifel vertraut.

Offene Führungen geben Einblick in die Natur des Nationalparks. Sie werden 2018 täglich um 14 Uhr sowie samstags, sonntags und an Feiertagen um 11 und 14 Uhr angeboten. Zudem gibt es jahreszeitliche Themenführungen. So beschäftigen sich die Sommerführungen bis zum 26. August 2018 zum Beispiel mit dem Leben im kühlen Bachlauf oder mit der Frage, warum sich Eidechsen auf heißem Schiefer wohlfühlen. Die Termine findet man unter www.eifel.info. 

Die Ranger im Nationalpark Eifel sind ausgebildete Natur- und Landschaftspfleger oder Großschutzgebietsbetreuer und kennen sich in ihrem Revier aus. Sie vermitteln viel Wissenswertes über die Tier- und Pflanzenwelt und haben so manche Anekdote parat. An fünf Tagen in der Woche bieten sie 2018 geführte Wanderungen an. Zusätzlich gibt es jeweils am letzten Samstag im Monat spezielle, auf die Jahreszeit abgestimmte Führungen. Im Juli heißt es beispielsweise „Unterwegs bei Sternenlicht – eine Nachtwanderung im Sternenpark“. Ende August stehen rauschende Bäche und luftige Höhen im Mittelpunkt der geführten Wanderungen. Im September können die Besucher die Morgenstimmung im Nationalpark erleben und im Dezember wird es weihnachtlich. Die Führungen sind kostenlos. Eine Anmeldung ist nur bei Gruppen ab zehn Personen erforderlich.

Der Dinosaurierpark Teufelsschlucht lädt zu einer Entdeckungsreise durch 620 Millionen Jahre Erdgeschichte ein. Neu im Sommer 2018 ist das Paleo Lab: In der Präparationswerkstatt für Fossilien wird Original-Fundmaterial von Dinosauriern und weiteren ausgestorbenen Arten bearbeitet. 

Info: Eifel Tourismus GmbH, Kalvarienbergstraße 1, 54595 Prüm, Tel.: +49 (0)6551/9656-0, Fax: +49 (0)6551/9656-96, info(at)eifel.info, www.eifel.info, www.facebook.com/eifelfanpage, www.twitter.com/EifelTourismus

Kategorie: Eifel, Wandern, Familie, Natur, Freizeittipp

Download per E-Mail Drucken

Weitere Informationen

Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
54595 Prüm
Tel.+49(0)6551/9656-0
Fax+49(0)6551/9656-96
info(at)eifel.info
www.eifel.info

Ihre Ansprechpartnerinnen
in der RPT-Pressestelle

Gabriele Frijio

Leitung Abt. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
frijio(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-16
Telefax+49 (0) 261-91520-6116

Jennifer Hauschild

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
hauschild(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-17

Bilder (5)

Bücher (1)