20.09.2018

Handwerkskunst in historischem Ambiente

Weihnachtsmärkte in der Eifel

(rpt) Historische Burg- oder Stadtmauern bilden häufig die malerische Kulisse für die Weihnachtsmärkte in der Eifel. Somit locken nicht nur die festlich dekorierten Stände, Handwerkskunst und Kulinarisches, sondern auch das besondere Ambiente einer Burganlage, eines mittelalterlichen Stadtkerns oder schöner Fachwerkhäuser.

Burgenweihnacht in Manderscheid
Romantisch und märchenhaft geht es am ersten Adventswochenende 2018 auf der Niederburg Manderscheid zu. Dort findet am Samstag von 14 bis 22 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr wieder die Burgenweihnacht statt. Es gibt viel zu sehen, zu riechen und zu schmecken - vom Kerzenzieher in der Wachsmanufaktur über den orientalischen Süßwarenhändler bis zum Schreiner. Bei Anbruch der Dunkelheit erstrahlt die Burg im Fackelschein.

Dudeldorf: Weihnachtsmarkt zwischen Altstadt und Burg
Der historische Ortskern von Dudeldorf lädt am ersten Adventswochenende 2018 zum Weihnachtsmarkt zwischen den Stadttoren, der Burg und der Pfarrkirche ein. Neben den malerischen Gassen werden auch die restaurierten Innenräume der Burg sowie Scheunen und Keller in den Markt eingebunden. Der Ortskern wird zur Bühne, wenn unter anderem die Dudeldorf Lion Pipes & Drums, der Gospelchor der Air Base Spangdahlem oder der Nikolaus auftreten. Geöffnet ist am Samstag von 12 bis 20 Uhr und am Sonntag von 11 bis 19 Uhr.

Riesige Kerze strahlt über Mayens Adventsmarkt
Im Advent verwandelt sich der Goloturm der Mayener Genovevaburg in eine riesige Adventskerze. Erstmals erstrahlt sie am Freitag, 30. November 2018, um 17 Uhr, begleitet von einem kleinen Feuerwerk. Damit fällt auch der Startschuss für den  Adventsmarkt am ersten Adventswochenende 2018. Geöffnet ist dieser am Freitag (30. November) von 17 bis 20 Uhr sowie am Samstag und Sonntag (1. und 2. Dezember) von 11 bis 18 Uhr. Zwischen den Burgmauern flaniert man entlang der Stände von Handwerkern, Künstlern und Kaufleuten.

Lebendige Krippe und alte Handwerkskunst auf Burg Reifferscheid
Auf der Burg Reifferscheid wird es ebenfalls am ersten Adventswochenende 2018 romantisch, wenn der Weihnachtsmarkt seine Türen öffnet. Am Samstag von 14 bis 22 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr sorgen Turmbläser, jugendliche Musikgruppen und Blasorchester für die musikalische Untermalung. In der „Lebendigen Krippe“ wird die Weihnachtsgeschichte erzählt und im Burgkeller präsentieren Handwerker ihre Jahrhunderte alte Handwerkskunst.

Malerische Kulisse im mittelalterlichen Kronenburg
Zum Weihnachtsmarkt putzt sich das mittelalterliche Kronenburg besonders heraus, so auch am ersten Adventswochenende 2018. Die malerische Kulisse der alten, weiß verputzten Steinhäuser wird durch dezente Beleuchtung und kreativ gestaltete Weihnachtsbäume und -dekorationen, Schwedenfeuer und Kerzen zur Geltung gebracht. Handwerkliches prägt das Angebot in den geschmückten Hütten. Der Markt öffnet am Freitag von 16 bis 22 Uhr, Samstag von 13 bis 22 Uhr und Sonntag von 11.30 bis 18 Uhr.

Weihnachtsmarkt im Fachwerkort Monschau
Der Geruch nach Lebkuchen, Printen und Glühwein zieht durch die engen Gassen von Monschau, dessen malerische Fachwerkhäuser im Lichterglanz erstrahlen. Hoch über dem Marktplatz präsentieren sich Turmbläser in prächtigem Gewand, Alphornbläser schultern ihre Instrumente und Musikvereine stimmen besinnliche Weisen an. Rund um den romantischen Marktplatz sind die geschmückten Holzhäuschen aufgebaut. Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt an allen vier Adventswochenenden 2018 immer freitags und samstags von 11 bis 21 Uhr sowie sonntags von 11 bis 20 Uhr.

Außergewöhnlicher Weihnachtsmarkt auf Burg Satzvey
Im Glanz tausender Lichter erstrahlt die Burg Satzvey an allen Adventswochenenden 2018. Im Park wird die Weihnachtsgeschichte nach mittelalterlichen Vorlagen inszeniert. Die alten Texte, vorgetragen in Latein und Mittelhochdeutsch, werden vom Proclamator übersetzt. Halbstündlich finden Führungen statt. In den Höfen und Sälen sowie im Park laden die Stände von Händlern und Handwerkern zum Stöbern ein. Samstags ist von 12 bis 20 Uhr und sonntags von 12 bis 19 Uhr geöffnet.

Weihnachtsmarkt im mittelalterlichen Stadtkern von Bad Münstereifel
Vom 23. November bis 23. Dezember 2018 öffnet der Weihnachtsmarkt in Bad Münstereifel täglich seine Tore. Inmitten des denkmalgeschützten, mittelalterlichen Stadtkerns reihen sich die festlich geschmückten Stände aneinander und bieten Weihnachtsdekoration, Geschenkartikel und vieles mehr an.

Info: Eifel Tourismus GmbH, Kalvarienbergstraße 1, 54595 Prüm, Tel.: +49 (0)6551/9656-0, Fax: +49 (0)6551/9656-96, info(at)eifel.info, www.eifel.info, www.facebook.com/eifelfanpage, www.twitter.com/EifelTourismus

Kategorie: Eifel, Kultur, Freizeittipp, Allgemeines 2018

Download per E-Mail Drucken

Weitere Informationen

Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
54595 Prüm
Tel.+49(0)6551/9656-0
Fax+49(0)6551/9656-96
info(at)eifel.info
eifel.info

Ihre Ansprechpartnerinnen
in der RPT-Pressestelle

Christina Ihrlich

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
ihrlich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-16
Telefax+49 (0) 261-91520-41

Jennifer Hauschild

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
hauschild(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-17

Victoria Mölich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
moelich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-51

Bilder (6)

Bücher (1)