26.10.2018

Ausprobieren, experimentieren, forschen und spielen

Mitmachen ist in den Museen im Lahntal ausdrücklich erwünscht

Chemie für Jedermann: Das Chemikum Marburg
Im Chemikum Marburg öffnen sich die Türen nicht nur zur Chemie, sondern auch zur Biologie, Physik und Pharmazie. Die Begeisterung für naturwissenschaftliche Themen wird im Mitmachlabor durch erlebbare Wissenschaft geweckt. Spannende Experimentalvorträge werden ergänzt durch die Möglichkeit, eigene praktische und durchaus auch explosive Erfahrungen zu sammeln. Info: www.chemikum-marburg.de

Holzerlebnis: Das Holz- und Technikmuseum im Gleiberger Land
Am Lahntalradweg in Wettenberg liegt das Holz- und Technikmuseum. Auch unter dem Begriff „Holzerlebnishaus" gibt es dort Spannendes und Informatives rund um die Themen Holz, Verarbeitung und Energie zu entdecken. So kann man zum Beispiel gemeinsam ein Fachwerkhausmodell zusammenbauen, bei der Nagelprobe herausfinden, wie hart die heimischen Hölzer sind, oder testen, ob jedes Holz schwimmen kann. An den Dampf- und Gattertagen werden zusätzlich die historische Dampfmaschine und das Sägegatter in Betrieb genommen. Der nächste Dampf- und Gattertag mit vorweihnachtlichem Kunsthandwerkermarkt findet am 4. November 2018 statt. Info: www.holztechnikmuseum.de

Das Mathematikum in Gießen und die Geheimnisse der Unendlichkeit
Das Mathematikum in Gießen öffnet mit seinen rund 170 interaktiven Experimenten einen besonderen Zugang zur Mathematik. Spielerisch nähern sich die Besucher den Grundthemen: Sie legen Puzzles, bauen Brücken, zerbrechen sich den Kopf bei Knobelspielen, entdecken an sich selbst den Goldenen Schnitt, schauen einem Kugelwettrennen zu, stehen in einer Riesenseifenhaut und vieles mehr. Für die jüngsten Besucher steht das Mini-Mathematikum offen – ein Bereich, der speziell für Vier- bis Achtjährige konzipiert wurde. Neben der Dauerausstellung zeigt das Mathematikum jährlich eine große Sonderausstellung. Das Thema 2018 lautet „Kein Ende in Sicht. Unendlichkeit zum Anfassen“. Am 16. November 2018 findet die „Lange Nacht der Wissenschaft“ statt. Dann verwandelt sich das Mathematikum in einen bunt illuminierten Ort, an dem man die Geheimnisse der Unendlichkeit entdecken kann. Info: www.mathematikum.de

Spannende Experimente im Liebig-Museum in Gießen
Im Liebig-Museum in Gießen kann das originale Labor des weltbekannten Chemikers Justus Liebig besichtigt werden. Die gemeinnützige Justus-Liebig Gesellschaft zu Gießen e.V. präsentiert dort sein Lebenswerk, insbesondere seine Bedeutung für die Entwicklung der modernen Chemie und die menschliche Gesellschaft. Die Vision des Vereins ist es, das historische Liebig-Laboratorium zum UNESCO-Weltkulturerbe erklären zu lassen. Neu ist das Angebot der Kinder-Experimentalvorlesungen. Die kleinen Besucher von Kindergeburtstagen oder Exkursionen lauschen begeistert der Diplom-Ingenieurin, die mit Farben, Licht, Knall und Rauch ein Erlebnis schafft, wie es zu Liebigs Zeiten die Gaukler auf dem Jahrmarkt boten. Bei kleinen Experimenten stehen dann das Erfahren und Begreifen im Vordergrund. Eine Weihnachts-Kinder-Experimentalvorlesung findet am 7. Dezember 2018 statt. Info: www.liebig-museum.de

Einblick in die Lokalgeschichte: Heimatmuseum Banfetal in Bad Laasphe
Das Heimatmuseum Banfetal in Bad Laasphe-Banfe befindet sich in einem historischen, bäuerlichen Fachwerkhaus. Besucher bekommen einen beeindruckenden Einblick in die Lebens- und Arbeitswelt des Wittgensteiner Landes in früheren Zeiten. Eine original eingerichtete Wohnung, eine Schuster- und Schneiderstube, der historische Friseursalon sowie ein Museumshof mit Schaustollen, Dorfschmiede, Stellmacherei und Böttcherei können besichtigt werden. Auch der über 200 Jahre alte Webstuhl ist in Betrieb. Die kleinen Gäste können in einer Museumswerkstatt den Umgang mit alten Geräten und Werkzeugen ausprobieren. Das Museum ist jeden ersten Sonntag im Monat von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist kostenfrei. Info: https://www.tourismus-badlaasphe.de/region-kultur/museen/

Info: Lahntal Tourismus Verband e. V., Brückenstraße 2, 35576 Wetzlar, Tel.: +49 (0)6441/309980, Fax: +49 (0)3212/1239508, info(at)daslahntal.de, www.daslahntal.de, www.facebook.com/lahntal

Kategorie: Lahntal, Kultur, Freizeittipp

Download per E-Mail Drucken

Weitere Informationen

Lahntal Tourismus Verband e. V.
Brückenstraße 2
35576 Wetzlar
Tel.+49 (0)641/309980
Fax+49 (0)6441/309980
info(at)daslahntal.de
www.daslahntal.de

Ihre Ansprechpartnerinnen
in der RPT-Pressestelle

Gabriele Frijio

Leitung Abt. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
frijio(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-16
Telefax+49 (0) 261-91520-6116

Jennifer Hauschild

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
hauschild(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-17

Bilder (2)

Bücher (1)