28.11.2018

Hintergrundinfos zum ersten Tourismuspreis für Rheinland-Pfalz

Zum ersten Mal wird 2019 der Tourismuspreis Rheinland-Pfalz verliehen. Welche Ziele verfolgt das Projekt, welches Konzept steckt hinter dem Preis und wie verläuft die Bewerbungsphase? Alle wichtigen Hintergrundinfos im Überblick.

(rpt) Den Tourismus als Wirtschaftsfaktor in Rheinland-Pfalz wettbewerbsfähig halten – das ist das Ziel des ersten Tourismuspreises Rheinland-Pfalz. Ideen und Konzepte, die der Branche neue und besondere Impulse geben oder bereits gegeben haben, sollen gefördert und ausgezeichnet werden. Und all das gemeinsam mit jenen, die das Herzstück dieser Branche sind: Beschäftigte im Gastgewerbe sowie in touristischen Organisationen, Einrichtungen, Vereinen, Unternehmen und Privatpersonen, die sich für den Tourismus in Rheinland-Pfalz engagieren. Es ist ihr Engagement und es sind ihre Ideen, die der Tourismus in Rheinland-Pfalz braucht. Mit genau solchen Ideen sollen sie sich bewerben. Die Bewerber müssen dafür ihre Betriebsstätte und ihren Wirkungskreis in Rheinland-Pfalz haben und möglichst auch ihren Unternehmenssitz.

Neben der Idee und dem Wettbewerbsbeitrag selbst werden an die Bewerber noch weitere Anforderungen gestellt – und zwar in Form von vier verschiedenen Wettbewerbskategorien. Dabei spielen das Maß der Innovation, die Zielgruppenorientierung, die Wirtschaftlichkeit sowie die Nachhaltigkeit eine Rolle.

Ausgeschrieben werden drei Preiskategorien: der „Gastgeber des Jahres“ für Tourismusprojekte aus dem Gastgewerbe, das „Projekt des Jahres“ für Tourismusprojekte von touristischen Organisationen, Einrichtungen, Vereinen, Unternehmen und Privatpersonen – das können Projekte der Infrastruktur, Events oder auch Ideen aus dem Bereich der Technologien sein. Die dritte Preiskategorie ist die „Innovation des Jahres“ für innovative Tourismusideen, die noch in der Entwicklungsphase stehen – diese wird vom ADAC in Rheinland-Pfalz verliehen. Die einzelnen Kategorien werden wie folgt prämiert:

·         „Gastgeber des Jahres“: 1. Platz 5.000 Euro, die Nominierten erhalten Marketingpakete

·         „Projekt des Jahres“: 1. Platz 5.000 Euro, die Nominierten erhalten Marketingpakete

·         „Innovation des Jahres“: BMW i3 (verziert mit dem Logo des Tourismuspreis) für ein Jahr, die Nominierten erhalten Kommunikationspakete

Die Preise für die Kategorien „Gastgeber des Jahres“ und „Projekt des Jahres“ werden durch die Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH verliehen, der Preis für die Kategorie „Innovation des Jahres“ stellt der ADAC in Rheinland-Pfalz bereit.

Je nach Preiskategorie werden die vier Wettbewerbskategorien Innovation, Zielgruppenorientierung, Wirtschaftlichkeit sowie Nachhaltigkeit unterschiedlich gewichtet. So wird der Zielgruppenorientierung beim „Gastgeber des Jahres“ deutlich höher gewichtet als bei der „Innovation des Jahres“. Dafür kommt hier der Wettbewerbskategorie Innovation eine ausschlaggebende Funktion zu.

Der zeitliche Rahmen der gesamten Bewerbungsphase erstreckt sich auf knapp ein Jahr und teilt sich in mehrere Abschnitte: den Startschuss, die Vorauswahl, die Präsentationen der Bewerber, der Countdown zur finalen Entscheidung und die Verleihung. Der Startschuss für die Bewerbungsphase fällt am Tourismustag Rheinland-Pfalz (28. November 2018), bei dem der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister die Bewerbungsphase offiziell eröffnet. Der Bewerbungsschluss ist der 31. Mai 2019, 18 Uhr. Mit dem Ende der Bewerbungsphase beginnt die zweite Phase, die Vorauswahl. Eine Jury wird dann alle Bewerbungen auf die Wettbewerbskriterien hin prüfen.

Für jede der drei Kategorien erstellt die Jury aus den Bewerbern je bis zu drei Nominierte. Die Nominierten werden im Rahmen der Medienkooperation mit RPR1 öffentlich bekanntgegeben. Die drei Nominierten haben dann – voraussichtlich Ende August 2019 – die Möglichkeit, die Jury persönlich von ihrer Idee zu überzeugen und ihr Konzept zu präsentieren. Bis zum 15. Oktober 2019 wird die Jury dann final entschieden haben, wer von den Nominierten als Sieger in seiner Kategorie hervorgeht. Die Gewinner werden am Tourismustag im November 2019 gekürt.

Die Jury wird von zwölf ausgewählten Personen aus den touristischen Einrichtungen in Rheinland-Pfalz gebildet. Diese sind:

·         Stefan Zindler, Geschäftsführer der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

·         Juliana Jung, Tourismusreferentin beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz

·         Christian Dübner, Tourismusreferent der Arbeitsgemeinschaft der Industrie- und Handelskammern Rheinland-Pfalz

·         Gereon Haumann, Präsident des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands Rheinland-Pfalz

·         Bettina Russ, Geschäftsführerin der Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland

·         Dr. Achim Schloemer, Vorstand Touristik beim ADAC Mittelrhein

·         Manfred Schnur, stellvertretender Vorsitzender des Tourismus- und Heilbäderverbands Rheinland-Pfalz

·         Anne-Sophie Krause, Bereichsleiterin des Deutschen Tourismusverbands

·         Professor Dr. Knut Scherhag, Professor für Destinationsmanagement an der Hochschule Worms

·         Dr. Heinrich Lang, Geschäftsführer des Campingunternehmerverbands Rheinland-Pfalz und im Saarland

·         Bettina Scheeder, Geschäftsführerin beim Museumsverband Rheinland-Pfalz

·         Nadine Poss, Geschäftsführerin der Gebietsweinwerbung Weinland Nahe

 

Mit dem Tourismuspreis möchten die Organisatoren und Kooperationspartner zeigen, wie innovativ der Tourismus in Rheinland-Pfalz sein kann. Zu den Kooperationspartnern gehören

·         das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz,

·         der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband Rheinland-Pfalz,

·         die IHK-Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz,

·         die Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland und

·         der ADAC in Rheinland-Pfalz.

Weitere Informationen sowie den Bewerbungsaufruf im Video gibt es unter www.tourismuspreis-rheinland-pfalz.de und in der digitalen Pressemappe unter www.presse.gastlandschaften.de.

Kontaktaufnahme bei Fragen zum Wettbewerb: info(at)tourismuspreis-rheinland-pfalz.de

Veranstalter: Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH, Löhrstr. 103-105, 56068 Koblenz

Kategorie: Tourismuspreis Rheinland-Pfalz

Download per E-Mail Drucken

Weitere Informationen

Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
Löhrstraße 103-105
56068 Koblenz
Tel.01805/7574636 (0,14 €/Min.)
Fax+49(0)261/91520-40
info(at)gastlandschaften.de
www.gastlandschaften.de

Ihre Ansprechpartnerinnen
in der RPT-Pressestelle

Gabriele Frijio

Leitung Abt. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
frijio(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-16
Telefax+49 (0) 261-91520-6116

Jennifer Hauschild

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
hauschild(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-17

Bilder (1)