19.12.2018

Tourismusjahr 2018 – Rückblick der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Die Themen, die im Jahr 2018 die Arbeit der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH bestimmt haben, sind zahlreich. Von Gamification-Kampagnen über die neue Tourismusstrategie bis hin zum Erfolg von Channelmanagern.

Im Jahr 2018 gab es einige Themen, die die Arbeit und das Wirken der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH (RPT) bestimmt haben und die auch in Zukunft weiter eine bedeutende Rolle spielen werden. Dazu zählen die Auswirkungen von Online-Buchungen auf den Umsatz ebenso wie die neue Tourismusstrategie und innovative digitale Ansätze aus dem Bereich der Gamification, die das Potenzial haben, Gäste für touristische Destinationen in Rheinland-Pfalz auf neue Art zu begeistern.

(rpt) „Rheinland-Pfalz soll zur Marke werden“ – Überschriften wie diese gab es in der Berichterstattung zur Tourismusstrategie Rheinland-Pfalz 2025 häufig. Die Entwicklung der Tourismusstrategie hat die Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH und die touristischen Partner im Land fast zwei Jahre lang beschäftigt, Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing hat sie am 31. Oktober dieses Jahres offiziell vorgestellt. Die Entwicklung einer Wirtschaftsstandortmarke für Rheinland-Pfalz ist dabei ein relevanter und bedeutsamer Aspekt. Aber nicht der einzige. Auch die anderen Ziele sind ebenso zukunftsweisend. Zum Beispiel die Stärkung der rheinland-pfälzischen Familienunternehmen. Ziel ist es, dass Familienunternehmen als Markenbotschafter für den Tourismus in Rheinland-Pfalz sichtbar gemacht werden. Denn die Familienunternehmen sind herausragende Botschafter unserer Tourismuswirtschaft.

Die Tourismusstrategie 2025 liegt jetzt vor und nun es gilt es für die Partner der Tourismusstrategie, DEHOGA Rheinland-Pfalz e.V., IHK-Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz, Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH und der Tourismus- und Heilbäderverband Rheinland-Pfalz e. V. sowie das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz, die Umsetzung der einzelnen Strategieprojekte anzugehen und mit den definierten Inhalten zu füllen. Hier geht es zu weiteren Informationen und zum Download der Tourismusstrategie 2025: rlp.tourismusnetzwerk.info

Startschuss für den ersten Tourismuspreis Rheinland-Pfalz: Innovative Impulse und erfolgreiche Projekte sollen 2019 prämiert werden

Ideen, die den Tourismus im Land auf innovative Weise voranbringen, Engagement, das außergewöhnlich und erfolgreich ist – auf die Suche nach solchem Einsatz in der Branche begibt sich die Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH gemeinsam mit mehreren Kooperationspartnern im Land. Zum ersten Mal wird in Rheinland-Pfalz 2019 ein Tourismuspreis verliehen. Der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing trägt die Schirmherrschaft und hat die Bewerbungsphase anlässlich des Tourismustages vom 28.11.2018 in Koblenz offiziell eröffnet.


Gut sollen sie sein, kreativ, einfallsreich und besonders – die Bewerbungen für den Tourismuspreis. So besonders, dass sie Gäste in die Destination Rheinland-Pfalz locken und dem Tourismus und der Arbeit in dieser Branche innovative Impulse geben. Und so herausragend, dass sie es wert sind, ausgezeichnet und gefördert zu werden. Weitere Infos: www.tourismuspreis-rheinland-pfalz.de

Neue Jahreskampagne: Das Familienabenteuer Rheinland-Pfalz

Eine neue Jahreskampagne, die die RPT in diesem Jahr entwickelt und erfolgreich durchgeführt hat, ist das Familienabenteuer Rheinland-Pfalz. Dahinter steckt ein besonderes Konzept des interaktiven Storytellings. Das Kernziel der Kampagne ist, dass Kinder und Eltern ihren Kurzurlaub in Rheinland-Pfalz in ein interaktives Erlebnis verwandeln können. Zur Ansprache von Familien wurde dabei 2018 erstmals auf interaktives Storytelling gesetzt. Das ist eine Kombination aus Gamification, der Anwendung spielerischer Elemente, und Storytelling. Familien können Rheinland-Pfalz so auf interaktive Weise kennenlernen und erfahren durch spannende Geschichten Wissenswertes über die rheinland-pfälzischen Regionen.

Denn um in den geheimnisvollen Ritterorden Falkenfels aufgenommen zu werden, müssen die Familien vor Ort Aufgaben erledigen oder per Smartphone Rätsel lösen. So sammeln sie wichtige Punkte, um in den Rängen des Ritterordens aufzusteigen. An insgesamt 45 Stationen kann das interaktive Abenteuer bereits erlebt werden, weitere sollen folgen. Das Angebot schafft somit nicht nur Reiseanlässe, sondern ebenso einen zusätzlichen Erlebniswert während des Aufenthalts. familienabenteuer.gastlandschaften.de

Neuerungen bei Barrierefreiheit und ServiceQualität

Im Bereich der Themen Barrierefreiheit und ServiceQualität war die Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH in diesem Jahr ebenfalls an der Entwicklung einiger Neuerungen beteiligt. Bei der SQ-Zertifizierung zum Beispiel wurde nach anderthalb Jahren Entwicklungsarbeit im Juni 2018 die weiterentwickelte Zertifizierung mit neuem Online-Tool eingeführt. Q-Werkzeuge setzen an typischen Herausforderungen der Betriebe an und helfen dabei, praxistaugliche Lösungen zu entwickeln.

Ein Beispiel dafür ist der Mangel an Fachkräften – ein Thema, das viele Betriebe vor Probleme stellt. Hierfür wurde das Q-Werkzeug „Mitarbeiterbindung“ entwickelt. Dieses hilft, die richtigen Mitarbeiter zu finden, sie einzuarbeiten und auf Dauer an den Betrieb zu binden.

Zudem wurden im Juni dieses Jahres wieder zahlreiche Betriebe mit den Gütesiegeln „ServiceQualität Deutschland“ und „Reisen für Alle“ ausgezeichnet. Am 13. Juni waren Vertreter von 105 Betrieben im Kurfürstlichen Schloss Mainz zu Gast, um die Auszeichnungen entgegenzunehmen. Insgesamt tragen in Rheinland-Pfalz über 400 Betriebe das „ServiceQualität Deutschland“ - und über 300 das „Reisen für Alle“-Siegel.

Mit dem Titel „8. Sinn“ hat die RPT dieses Jahr zusätzlich eine neue Kampagne zum barrierefreien Reisen gestartet. Herzstück ist ein Video, das auf humorvolle Art einige typische Szenen darstellt, die oftmals im Alltag zwischen behinderten und nicht behinderten Menschen nicht ganz optimal verlaufen. „Der 8. Sinn“ soll den Weg zu einem besseren Miteinander unterstützen und dazu dienen, Berührungsängste abzubauen.  barrierefrei.gastlandschaften.de

Trend zu mehr Online-Buchungen

Die Digitalisierung ist in diesem Jahr ebenfalls ein Thema in der Branche gewesen. Denn der Trend, dass immer mehr Gäste online buchen, setzt sich fort. Im Vergleich zum Jahr 2017 ist in diesem Jahr bei den Online-Buchungen über das landesweite Informations- und Reservierungssystem Deskline® 3.0 ein Plus von 8 Prozent sichtbar. Allein in den ersten elf Monaten 2018 wurde der Gesamtumsatz über Deskline® 3.0 von über 11 Millionen Euro überschritten – das entspricht einer Erhöhung um 5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Ausschlaggebend für diese Steigerung sind die Buchungen über das ChannelGateway. Das Gateway weist die externen Buchungen über den Channelmanager Easybooking aus. Knapp 100 rheinland-pfälzische Betriebe nutzen bereits Easybooking über die Kooperation mit feratel im WebClient4 und es werden zunehmend mehr.

Mehr Informationen zum landesweiten Informations- und Reservierungssystem Deskline® sind im Tourismusnetzwerk unter diesem Link zu finden: https://rlp.tourismusnetzwerk.info/deskline

Veränderungen bei der Hotelklassifizierung

Eine Veränderung zum Jahresende erfährt auch die Hotelklassifizierung. Denn die RPT übergibt diese Aufgabe zum 31. Dezember dieses Jahres an den DEHOGA Rheinland-Pfalz. Der Landesverband hatte die RPT, seit Einführung der Deutschen Hotelklassifizierung im Jahr 1996, beauftragt, diese durchzuführen. Das Sternesystem des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes wird auch in Zukunft ein wichtiges Qualitätsmerkmal bleiben.

 Zu allen o. g. Themen gibt es ausführliche Presseinformationen unter presse.gastlandschaften.de

 Die genannten Projekte zeigen nur einen kleinen Auszug aus einem bewegten Tourismusjahr 2018. Einen ausführlichen Überblick zur Arbeit der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH gibt der Jahresbericht 2018, der ab Ende Januar 2019 im Downloadbereich des Tourismusnetzwerkes Rheinland-Pfalz hinterlegt ist: rlp.tourismusnetzwerk.info  

 

Kategorie: Pressedienst, Rheinland-Pfalz allgemein, Die RPT

Download per E-Mail Drucken

Weitere Informationen

Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
Löhrstraße 103-105
56068 Koblenz
Tel.+49 (0)261 / 91520-0
Fax+49(0)261/91520-40
info(at)gastlandschaften.de
www.gastlandschaften.de

Ihre Ansprechpartnerinnen
in der RPT-Pressestelle

Gabriele Frijio

Leitung Abt. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
frijio(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-16
Telefax+49 (0) 261-91520-6116

Christina Ihrlich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
ihrlich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-65
Telefax+49 (0) 261-91520-41

Jennifer Hauschild

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
hauschild(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-17

Bilder (6)