08.02.2019

Frühlingserwachen in der Eifel

Die wilden Narzissen blühen

(rpt) Von Ende März bis Anfang Mai verwandeln die wilden Narzissen einige Täler in der Eifel in ein gelbes Blütenmeer. Auf einer Fläche von rund 280 Hektar recken dann rund sechs Millionen wild wachsende, kleine Narzissen ihre Blütenköpfe aus dem Boden. Im Perlenbach- und Fuhrtsbachtal bei Monschau sowie im Oleftal bei Hellenthal ist dieses Naturspektakel zu beobachten.

Die „Narzissenroute“ führt als knapp 15 Kilometer langer Rundwanderweg vom Nationalparktor Monschau-Höfen durch die Täler von Perlenbach und Fuhrtsbach. So lässt sich die Blütenpracht auf eigene Faust gut entdecken. Von Anfang April bis Anfang Mai werden zudem geführte Touren angeboten. Diese dauern etwa drei Stunden und finden bei jedem Wetter statt.

Das Narzissenfest wird am 14. April 2019 in Hellenthal-Hollerath gefeiert. Es gibt kostenlose Führungen entlang der Narzissenwiesen sowie Aktions- und Informationsstände. Im Nationalparktor Monschau-Höfen informieren die Ausstellung, eine Diashow und ein Film das ganze Jahr über die Besonderheit der wilden Narzissen.

Die Geschichte der Narzissenwiesen in der Eifel ist wechselhaft: Über Jahrhunderte wurde auf diesen Wiesen Heu gemacht. Zur natürlichen Düngung wurde über ein spezielles Bewässerungssystem, die Flüxgräben, schwebstoffhaltiges Bachwasser auf die Wiesen geleitet. So entstanden die Narzissenwiesen und ein Lebensraum für viele Tiere und Pflanzen. Doch in den 1950er Jahren lohnte sich die Heunutzung nicht mehr. Die Täler wurden mit Fichten aufgeforstet, was auf Dauer das Aus für die wilden Narzissen gewesen wäre. Die Rettung kam durch die NRW-Stiftung, die 1976 das Gebiet unter Naturschutz stellte. Inzwischen werden die Wiesen nur noch extensiv genutzt. Die Fichten wurden entfernt, es darf nicht gedüngt werden und es wird nur einmal spät im Jahr gemäht. Die Artenvielfalt hat sich erholt und nun tummeln sich zur Blütezeit viele Schmetterlinge, Käfer und Vögel auf den Wiesen.

Info und Termine der geführten Wanderungen: www.eifel.info/natur/narzissenbluete-eifel 

Info: Eifel Tourismus GmbH, Kalvarienbergstraße 1, 54595 Prüm, Tel.: +49 (0)6551/9656-0, Fax: +49 (0)6551/9656-96, info(at)eifel.info, www.eifel.info, www.facebook.com/eifelfanpage, www.twitter.com/EifelTourismus

Kategorie: Eifel, Wandern, Natur, Freizeittipp

Download per E-Mail Drucken

Weitere Informationen

Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
54595 Prüm
Tel.+49(0)6551/9656-0
Fax+49(0)6551/9656-96
info(at)eifel.info
eifel.info

Ihre Ansprechpartnerinnen
in der RPT-Pressestelle

Gabriele Frijio

Leitung Abt. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
frijio(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-16
Telefax+49 (0) 261-91520-6116

Christina Ihrlich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
ihrlich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-65
Telefax+49 (0) 261-91520-41

Jennifer Hauschild

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
hauschild(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-17

Bilder (1)

Bücher (1)