28.05.2019

Das Familienabenteuer Rheinland-Pfalz hält neue Ausflugsziele bereit

Mit dem Ritterspiel werden nun auch die Täler von Mosel und Lahn sowie Rheinhessen interaktiv entdeckt

(rpt) Beim Familienabenteuer Rheinland-Pfalz können Kinder und Eltern ihren Kurzurlaub in Rheinland-Pfalz in ein interaktives Ritter-Erlebnis verwandeln. Per Smartphone stellen sie sich den Herausforderungen des Ritterordens Falkenfels und schicken ihre Lösungen per SMS zurück. So werden aus kleinen Entdeckern echte Helden, die spielerisch viele sehenswerte Orte und Regionen erkunden, nämlich Ahrtal, Eifel und Pfalz, Nahe, Hunsrück und Westerwald sowie den Romantischen Rhein. Seit Juni 2019 gibt es zwölf neue Stationen an der Mosel, in Rheinhessen und im Lahntal. So auch auf der Ehrenburg: Während „Thelonius Dilldapp“ den Burghof der Ehrenburg mit mittelalterlichem Gesang erfüllt, erkunden kleine Ritter und Burgfräulein das Gemäuer. Denn auf der Ehrenburg, in einem waldreichen Seitental der Mosel gelegen, sind Anfassen, Ausprobieren und Entdecken ausdrücklich erwünscht

Die zwölf neuen Ausflugsziele im Überblick:

Am Wasser und im Wald: Abenteuer erleben rund um Bingen am Rhein

Nur noch wenige Schritte trennen die entschlossenen Gegner vom Fuß der Burg. Sie durchwaten gerade mit Mühe den schützenden Wassergraben, als die Verteidiger auf einer Rutsche den Turm verlassen und zum Angriff blasen. Auf einer Rutsche? Ganz richtig. Denn am Kulturufer in Bingen wird die Spielburg am Wasserspielplatz im „Park am Mäuseturm“ attackiert. Dabei haben die verfeindeten Parteien beide viel Spaß. Der Spielplatz thematisiert die umgebende Rheinlandschaft mit dem Fluss, den Höhenzügen, Felsen und Inseln, den Siedlungen, Straßen, Fähren und Bahntrassen. Am zentralen Wasserlauf bieten Wehre, Wasserpumpen, Wasserräder, eine Archimedische Schraube und ein Holzfloß unendlich viele Spielmöglichkeiten. Wenn kein Faden mehr trocken ist, bietet sich zur Abwechslung ein Versuch an der drei Meter hohen Kletterwand an.

Und für kleine Naturforscher ist der 4,5 Kilometer lange Erlebnispfad im Binger Wald ein großer Spaß. Dort entdecken sie, dass der Wald voller Töne ist, wenn Vögel zwitschern, Blätter rauschen und Hölzer auf dem Waldxylophon klingen. Wie weit springt ein Fuchs oder ein Feldhase? Das lässt sich an den markierten Sprungspuren anschaulich ablesen. Auch eine römische Villa Rustica, eine abenteuerliche Hängebrücke und ein Abschnitt der Baumgeister-Tour gehören zum Rundweg. Ebenfalls im Binger Wald liegt der „Kletterwald Lauschhütte“ mit fünf Parcours in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen.

Für Familien, die auf dem Rheinradweg zwischen Bingen und Ingelheim unterwegs sind, lohnt sich ein Besuch im NABU-Naturschutzzentrum Rheinauen. Der Erlebnispfad Jungaue in Ingelheim informiert anhand von Schautafeln und Erlebniselementen spielerisch über den Rhein.

Paddeln, Supa Golfen und Burgen entdecken im Lahntal

Die Lahn gehört zu den beliebtesten Kanu- und Paddelflüssen Deutschlands: Schöne Natur, kulturelle Sehenswürdigkeiten, wechselnde Landschaften sowie kleine verträumte Städte und Dörfer sind der richtige Rahmen für eine Kanutour mit der ganzen Familie. Vom Boot aus erleben große und kleine Abenteurer die Landschaft aus einer völlig anderen Perspektive. Da werden Erinnerungen an Karl May und Huckleberry Finn wach oder man entdeckt als Lahntalindianer neue Ufer. Das Familienabenteuer Lahn kann als zweistündige Schnuppertour, als Halbtagestour, Tagestour oder Mehrtagestour gebucht werden. 

Supa Golf ist ein einzigartiges Golferlebnis für Jung und Alt - voll Spannung und Spaß. Der Supa Golf Ball ist einiges größer als der traditionelle Golfball, hat aber die gleichen Flugeigenschaften. Die Bälle haben verschiedene Farben, da bis zu fünf Personen in einem Team spielen können. Im Supa Golf Trolley wird die Ausrüstung bequem von Bahn zu Bahn transportiert. Die Neun-Loch Anlage befindet sich in Nassau an der Lahn im Freiherr-vom-Stein-Park.

In der Burg Nassau wird den kleinen Gästen die Geschichte der Burg und der Stadt spielerisch näher gebracht. So gehen sechs- bis neunjährige Kinder auf die Suche nach dem verschwundenen Löwen des Königs. Ältere Kinder sind dem Fluch vom Wotansberg auf der Spur.

Im Diezer Museum im Grafenschloss gehen kleine Besucher auf die Suche nach der Museumsmaus Hugo. Bei dem abwechslungsreichen Rundgang durch die Geschichte der Region gibt es immer wieder Möglichkeiten zum Anfassen und Ausprobieren.

Geisterführung und mittelalterliches Leben auf Reichsburg und Ehrenburg

Zwei Burgen an der Mosel bieten Programme speziell für Kinder an. Die Ritter der Ehrenburg bei Brodenbach laden zu einer Reise in die Zeit der Ritter und Minnesänger ein, mit spannenden Mitmachprogrammen und abenteuerlichen Rätselspielen. An jedem Sonntag zwischen Ostern und Allerheiligen wandeln von 11 bis 18 Uhr kleine und große Gäste auf den Spuren der Ehrenburger Ritter. Sie erforschen die alten Mauern und messen sich im Bogen- und Katapultschießen. Historisches Handwerk lädt zum Zuschauen und Mitmachen ein. Zum Burgtöpfer und Trogschnitzer gesellen sich Knechte und Mägde und bieten an ausgesuchten Tagen das Backen von Fladenbrot, Weben, Filzen oder Schmieden an. Der Burghof wird zur Bühne für Musikanten und Gaukler und die Hofküche lädt zum Gaumenschmaus ein.

Auch auf der Reichsburg Cochem weiß man, was Kinder begeistert. Bis Ende Oktober wird an jedem Sonn- und Feiertag um 14 Uhr  eine Geisterführung angeboten: Dann erforschen Kinder all jene Winkel, in denen sonst nur das Burggespenst spukt. Bei der Erkundung von Bergfried, Wehrgang und Strafgerätekammer muss sich aber niemand fürchten oder gruseln, denn im kindgerechten Dialog wird das mittelalterliche Leben, aber auch der Aufbau einer Burg als Verteidigungsbauwerk anschaulich vermittelt. In den Sommer- und Herbstferien gibt es zusätzlich donnerstags um 15 Uhr eine Geisterführung mit Räuberessen: Im Anschluss an den gut einstündigen Rundgang nehmen alle Kinder an einer Kinder-Rittertafel Platz und lassen sich das Essen mit den Fingern schmecken. Die Geisterführung empfiehlt sich für Kinder im Alter zwischen drei und zehn Jahren.

Weitere neue Erlebnisstationen an der Mosel sind der Wild- und Freizeitpark Klotten sowie das Moselland-Museum in Ernst. 

Informationen zu allen Stationen des Familienabenteuers gibt es unter https://www.gastlandschaften.de/urlaubsmagazin/rheinland-pfalz-fuer/familien-abenteuerlustige/familienabenteuer-rheinland-pfalz/. Familien, die mitmachen möchten, können sich unter https://familienabenteuer.gastlandschaften.de/ anmelden.

Info: Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH, Löhrstraße 103 -105, 56068 Koblenz, Tel: +49 (0)1805/7574636 (0,14 €/Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min.), Fax: +49 (0)261/91520–40, info(at)gastlandschaften.de, www.gastlandschaften.de, www.facebook.com/rheinland-pfalz

Kategorie: Rheinland-Pfalz allgemein, Mosel-Saar, Romantischer Rhein , Rheinhessen, Lahntal, Familienabenteuer Rheinland-Pfalz, Familie, Freizeittipp, Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Download per E-Mail Drucken

Weitere Informationen

Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
Löhrstraße 103-105
56068 Koblenz
Tel.+49 (0)261 / 91520-0
Fax+49(0)261/91520-40
info(at)gastlandschaften.de
www.gastlandschaften.de

Ihre Ansprechpartnerinnen
in der RPT-Pressestelle

Gabriele Frijio

Leitung Abt. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
frijio(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-16
Telefax+49 (0) 261-91520-6116

Christina Ihrlich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
ihrlich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-65
Telefax+49 (0) 261-91520-41

Jennifer Hauschild

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
hauschild(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-17

Bilder (9)