05.06.2019

Zwischen Tropfsteinen und Käpt’n Blaubär

Zwei Welten, die faszinieren: das Kupferbergwerk und das Museum für Puppentheaterkultur

(rpt) Wenn es draußen mal zu heiß ist oder der Regen runter prasselt, können Besucher sich ausgiebig mit den Indoor-Highlights der Nahe.Urlaubsregion beschäftigen. Wie wäre es beispielsweise mit der Erkundung stillgelegter Bergwerke oder dem Blick hinter die Kulissen eines Puppentheaters?

Fischbacher Kupferbergwerk

In der Nähe von Idar-Oberstein liegt das Kupferbergwerk Fischbach. Rund 500 Jahre lang wurde dort Kupfer abgebaut, bis zur Schließung 1972. Noch heute  befindet es sich in original mittelalterlichem Zustand. Bei einer Führung durch das Bergwerk beeindrucken die vielen Kuriositäten der Natur: hell durchsichtige Tropfsteinzapfen, gewaltige Hohlräume, türkisblaue und smaragdgrüne Kupfergebilde sowie Millionen kleiner Kristalle an den Gesteinswänden und -decken. Zudem wird über die Geschichte des Bergbaus berichtet, über die Arbeit der Bergleute und die Weiterverarbeitung des unter Tage gewonnen Rohstoffs zu hochwertigem Kupfer. Das Bergwerk ist barrierefrei. Beschildert wurde es auch in Blindenschrift. www.besucherbergwerk-fischbach.de
Info: Kupferbergwerk Fischbach, Hosenbachstraße 17, 55743 Fischbach, Tel.: +49 (0)6784/2304, info@besucherbergwerk-fischbach.de, 

Puppentheater fasziniert alle Generationen

Besucher jeden Alters treffen im PuK „Museum für Puppentheaterkultur“ in Bad Kreuznach auf alte bekannte und liebgewordenen Figuren aus der Kindheit - ob Käpt‘n Blaubär, die Stars der Augsburger Puppenkiste oder verschiedene Märchenfiguren. Das Besondere: Das Museum bietet auch Einblicke in die eigene Werkstatt. Dort erfahren die Besucher viel über Größe, Gewicht, Herstellung und Einsatz der Figuren. Außerdem können Marionetten und ihre Kulissen bestaunt, teilweise auch angefasst und sogar bespielt werden. So können sich die Besucher selber als Puppenspieler versuchen - besonders für Kinder ein tolles Erlebnis. Regelmäßig finden im museumseigenen Theatersaal Aufführungen statt. 

Info: Museum für Puppentheater und Kultur, Hüffelsheimer Straße 11, 55545 Bad Kreuznach, Tel.: +49 (0)671/298-46972, puk@museen-bad-kreuznach.de, www.bad-kreuznach.de

Kategorie: Nahe, Kultur, Familie, Freizeittipp

Download per E-Mail Drucken

Weitere Informationen

Naheland-Touristik GmbH
Bahnhofstrasse 37
55606 Kirn
Tel.+49(0)6752/1376-10
Fax+49(0)6752/1376-20
info(at)naheland.net
www.naheland.net

Ihre Ansprechpartnerinnen
in der RPT-Pressestelle

Gabriele Frijio

Leitung Abt. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
frijio(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-16
Telefax+49 (0) 261-91520-6116

Christina Ihrlich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
ihrlich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-65
Telefax+49 (0) 261-91520-41

Jennifer Hauschild

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
hauschild(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-17

Bilder (4)

Bücher (1)