19.06.2019

Vielfältige Klettertouren an Annweiler Sandsteinwänden

Die Region in der Pfalz zählt zu den bedeutendsten Klettergebieten Deutschlands

(rpt) Annweiler liegt inmitten des südpfälzischen Felsenlandes und damit in einem der bedeutendsten Klettergebiete Deutschlands. Die Sandsteintürme und -wände bieten vielfältige Routen und eine sehr gute Felsqualität.

Die wichtigsten Kletterziele rund um Annweiler sind der mächtige, freistehende Asselstein, die Bindersbacher Felsen mit Jungturm, Münzfels und Anbeos sowie der Trifels. Dort finden sich verschiedene Schwierigkeitsgrade – von leicht bis schwer, traditionell gesicherte Routen ebenso wie moderne Sportklettertouren.

Der mächtige Asselstein hoch über Annweiler, auch als König des Wasgaus bekannt, wurde 1860 mit Hilfe von Leitern und Stahlseilen erstmals bestiegen. Mit dem 1909 erstbegangenen Normalweg, einer Klettertour im unteren vierten Grad, begann dann das Felsklettern aus sportlichen Motiven am Asselstein. Heute wird der Asselstein rundum beklettert und bietet Herausforderungen wie markante klassische Risse oder auch schwere Wandklettereien.

In der Gruppe der Bindersbacher Felsen sind vor allem der Jungturm und der benachbarte Münzfels die populären Kletterziele. Beide Felsen zeichnen sich dadurch aus, dass die Besteigung auf dem leichtesten Weg schon Kletterei im vierten Schwierigkeitsgrad benötigt. Während in den weniger steilen Südostwänden klassische Kletterei moderater Schwierigkeit mit eher weniger Sicherungsringen zu finden ist, dominieren in den steilen Nordostwänden die schwereren, modernen Sportklettertouren mit verhältnismäßig vielen Ringen.

Die Anbeos ist ein eher ruhigeres Kletterziel und bietet auf dem Gipfel einen wunderbaren Blick auf den Trifels. Die Besteigung der Anbeos erfordert nur den zweiten Schwierigkeitsgrad. Die Hälfte des Aufstiegs führt über eine alte, in den Fels gehauene Treppe, da der Fels in früheren Zeiten Teil des Burgenkomplexes Trifels war.

Am bis zu gut 50 Meter hohen Felsen des Trifels, auf dem auch die gleichnamige Burg steht, wird ebenfalls viel geklettert. Dort findet sich die mitunter beste Felsqualität der Südpfalz. Es dominiert Platten- und Wandkletterei vom vierten bis zum neunten Schwierigkeitsgrad.

Informationen zum Klettern in der Region und eine frei zugängliche Datenbank mit allen Klettertouren rund um Annweiler gibt es unter www.pfaelzer-kletterer.de.

Info: Pfalz.Touristik e.V., Martin-Luther-Straße 69, 67433 Neustadt/Weinstraße, Tel.: +49 (0)6321/3916-0, Fax: +49 (0)6321/3916-19, info(at)pfalz-touristik.de, www.pfalz.de, www.facebook.com/Die.Pfalz 

Kategorie: Pfalz, Wandern, Natur

Download per E-Mail Drucken

Weitere Informationen

Pfalz.Touristik e.V.
Martin-Luther-Straße 69
67433 Neustadt/Weinstraße
Tel.+49 (0)6321/3916-0
Fax+49 (0)6321/3916-19
info(at)pfalz-touristik.de
www.pfalz.de

Ihre Ansprechpartnerinnen
in der RPT-Pressestelle

Gabriele Frijio

Leitung Abt. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
frijio(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-16
Telefax+49 (0) 261-91520-6116

Christina Ihrlich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
ihrlich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-65
Telefax+49 (0) 261-91520-41

Jennifer Hauschild

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
hauschild(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-17

Bilder (4)

Bücher (1)