24.07.2019

„Rad am Ring“ lockt Radsportfans zum Nürburgring

Das Radsport-Festival zeigt am letzten Juli-Wochenende vielfältige Radangebote in Rheinland-Pfalz

Von entspannten Radtouren über die „Grüne Hölle“ bis hin zu den sportlichen Rennrad-Wettkämpfen: Beim jährlichen Radsportfestival „Rad am Ring“ wird der Nürburgring als legendäre Rennstrecke ein Wochenende lang für Radsportfans erlebbar. Am 26. bis 28. Juli 2019 ist es wieder soweit.

In diesem Jahr unterstützt die Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH (RPT) das Radsportfestival als Kooperationspartner. Die RPT stellt Festivalbesuchern vor Ort die große Bandbreite an Radsport-Aktivitäten der zehn touristischen Regionen von Rheinland-Pfalz vor. Ganz unabhängig vom Leistungsniveau und Radtyp lässt sich für jeden ein passendes Angebot finden.

Tolle Strecken für Touren in RLP

„Unsere Regionen bieten viele tolle Strecken für Rad- und E-Bike-Touren durch einmalige Kultur- und Naturlandschaften oder entlang malerischer Flussläufe“, sagt Stefan Zindler, Geschäftsführer der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH. „Diese Touren stellen wir den Besuchern bei Rad am Ring vor.“ Wo gibt es sportlich fordernde Touren durch die Mittelgebirge? Welche Strecken schafft man auch mit weniger Kondition? Und wo gibt es tolle Radwege entlang der Flüsse in Rheinland-Pfalz? Das Angebot an Raderlebnissen in Rheinland-Pfalz ist groß und erstreckt sich über alle Regionen.

Mindestens genauso vielseitig wie die Radsportmöglichkeiten in Rheinland-Pfalz ist auch das Programm bei „Rad am Ring“. So können Besucher beispielsweise am Samstag, den 27. Juli, um 12 Uhr an einer geführten Radtour über die rund 21 Kilometer lange Nordschleife, die „grüne Hölle“, teilnehmen und dabei Geschichten rund um die berühmte Rennstrecke erfahren. Die Strecke ist samstagsvormittags zudem zeitweise für kostenloses freies Fahren mit dem E-Bike geöffnet.

Mountainbike-Touren über Offroad-Strecken

Im direkten Umfeld des Nürburgrings finden am Sonntag, den 28. Juli, verschiedene Offroad-Mountainbike-Touren über die in nächster Nähe zur Rennstrecke gelegenen Pfade statt. Sowohl Mountainbikes als auch die elektrischen Pendants sind erlaubt. Wer sich alleine auf den Weg machen will, kann dies mit Hilfe der Rheinland-Pfalz-App, die dem Besucher verschiedene Teststrecken von drei bis zehn Kilometer Länge oder über 50 Kilometer Länge vorschlägt.

Ebenso stehen Angebote mit Wettkampfcharakter auf dem Programm. Ob beim 24-Stunden-Rennen, beim Jedermann-Rennen oder beim 22-Kilometer-Zeitfahren – die Teilnehmer können in einem großen Angebot an Disziplinen ihre Ausdauer und Leistung unter Beweis stellen. Auch für die Jüngsten gibt es die Möglichkeit, gegeneinander anzutreten. Nach einem Fahrtechniktraining können sie ins Kids-Race starten und sich im Ziel eine wohl verdiente „Rad am Ring“-Medaille abholen.

E-Bike zu gewinnen

E-Bike-Neulinge, die kein eigenes E-Bike besitzen, können sich ein Rad ausleihen und auf bestimmten Teststrecken ausprobieren. Mit etwas Glück lässt sich sogar ein E-Bike im Wert von 4000 Euro bei einer großen Verlosung gewinnen und mit nach Hause nehmen.

Besucher, die nicht selbst aufs Rad steigen möchten, können sich auf dem großen Expo-Gelände über die neusten E-Bike Modelleinformieren oder beim Bühnenprogramm Wissenswertes zu aktuellen Entwicklungen im E-Bike-Markt und Praxis-Tipps zur richtigen Fahrrad-Einstellung erfahren

Weitere Informationen zur Anreise, dem Zeitplan und der Ticketpreise gibt es unter www.radamring.de, Informationen zu den touristischen Radangeboten von Rheinland-Pfalz unter www.gastlandschaften.de/radfahren 


Kategorie: Eifel, Rad am Ring, Freizeittipp

Download per E-Mail Drucken

Weitere Informationen

Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
Löhrstraße 103-105
56068 Koblenz
Tel.+49 (0)261 / 91520-0
Fax+49(0)261/91520-40
info(at)gastlandschaften.de
www.gastlandschaften.de

Ihre Ansprechpartnerinnen
in der RPT-Pressestelle

Gabriele Frijio

Leitung Abt. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
frijio(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-16
Telefax+49 (0) 261-91520-6116

Christina Ihrlich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
ihrlich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-65
Telefax+49 (0) 261-91520-41

Jennifer Hauschild

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
hauschild(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-17

Bilder (1)