15.08.2019

Eine steinreiche Gegend im Westerwald

Vulkantätigkeiten schufen große Vorkommen an Basalt

Der Basaltpark ist eines der markanten Wahrzeichen von Bad Marienberg. Vor etwa 25 Millionen Jahren herrschten hier Vulkantätigkeiten, die maßgeblich zum heutigen Erscheinungsbild der Landschaft beitrugen. Aufgrund der geologischen Vorgänge entstanden große Vorkommen an Basalt.

Das Freilichtmuseum des ehemaligen Steinbruchs informiert Besucher und Wanderer über die Geschichte des Basaltabbaus und untermalt dabei die wirtschaftliche Bedeutung des Rohstoffes für die Bürger Bad Marienbergs in den vergangenen Jahrhunderten. Im Park wurden zudem die geologischen Aktivitäten sowie die früheren Abbaumethoden dokumentiert.

Basaltlehrpfad entlang des Kratersees 

Im Herzen des rekultivierten und renaturierten Abbaugebiets hat sich ein tiefgelegener Kratersee gebildet. Entlang dieses Sees können Parkbesucher auf einem ganzjährig begehbaren Lehrpfad die verschiedenen Arten und Kristallformen des Basalts kennenlernen. Markant sind vor allem die fünf- und sechseckigen Basaltsäulen: Die zur Mitte hin ansteigende Anordnung dieser wird auch „Meilerstellung“ genannt. Die ausgestellten alten Loren und Kleinlokomotiven des Parks haben nicht nur einen künstlerischen Effekt, sondern sollen den Gästen vor allem auch die damalige Arbeit im Steinbruch näherbringen.

Herrliche Aussicht bis in die Eifel

Der Qualitätsfernwanderweg Westerwald-Steig verläuft durch den Basaltpark und führt weiter zum nahe gelegenen Wildpark Bad Marienberg. Besonders aber lohnt sich der Aufstieg auf den Hedwigturm: Von dort aus haben Wanderer einen atemberaubenden Blick über den Westerwald bis in die Eifel und den Taunus.

Weitere Informationen gibt es unter www.gastlandschaften.de/westerwald und www.westerwald.info

Kategorie: Rheinland-Pfalz allgemein, Westerwald, Natur

Download per E-Mail Drucken

Weitere Informationen

Westerwald Touristik-Service
Kirchstr. 48a
56410 Montabaur
Tel.+49(0)2602/3001-0
Fax+49(0)2602/947325
mail(at)westerwald.info
www.westerwald.info

Ihre Ansprechpartnerinnen
in der RPT-Pressestelle

Gabriele Frijio

Leitung Abt. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
frijio(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-16
Telefax+49 (0) 261-91520-6116

Christina Ihrlich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
ihrlich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-65
Telefax+49 (0) 261-91520-41

Jennifer Hauschild

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
hauschild(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-17

Bilder (5)