05.09.2019

Wo das weiße Gold des Westerwalds verarbeitet wird

Traditionelles Handwerk und moderne Töpferkunst im Kannenbäckerland

Das uralte Kunsthandwerk der Kannenbäcker gab dem heutigen „Kannenbäckerland“ rund um Höhr-Grenzhausen und Ransbach-Baumbach im Westerwald seinen Namen. Einst waren es hauptsächlich Gebrauchsartikel, die in den überwiegend familienbetriebenen Töpfereien aus heimischem Ton, dem „weißen Gold des Westerwalds“, hergestellt wurden. Heutzutage gilt das „Kannenbäckerland“ als Zentrum des keramischen Kunsthandwerks und der Ausbildung. In Höhr-Grenzhausen befindet sich mit dem „Bildungs- und Forschungszentrum Keramik“ ein Dachverband von acht keramischen Institutionen. So ist das Besondere am „Kannenbäckerland“ die Mischung aus jungen Keramikstudenten und alten Handwerksmeistern sowie die Offenheit gegenüber Besuchern und Interessierten, mit denen sie die Begeisterung für die Keramik teilen.

Das „Keramikmuseum Höhr-Grenzhausen“ ist Europas größtes Keramikmuseum. Es lädt zum selbständigen Erkunden ein, bietet aber auch Führungen sowie Freizeitangebote für alle Altersklassen. Besonders pädagogische Angebote für Kinder sind sehr beliebt. In den Keramikworkshops können die Teilnehmer ihre eigenen Kunstwerke erschaffen.

Veranstaltungen rund um die Töpferkunst im Westerwald:
„Europäischer Töpfermarkt“ in Ransbach-Baumbach am 5. und 6. Oktober 2019
„Höhr-Grenzhausen brennt Keramik“ am 5. April 2020
„Europäischer Keramikmarkt“ in Höhr-Grenzhausen am 6. und 7. Juni 2020

Weitere Informationen unter www.gastlandschaften.de/westerwald sowie unter www.westerwald.info

Kategorie: Westerwald, Kultur, Freizeittipp

Download per E-Mail Drucken

Weitere Informationen

Westerwald Touristik-Service
Kirchstr. 48a
56410 Montabaur
Tel.+49(0)2602/3001-0
Fax+49(0)2602/947325
mail(at)westerwald.info
www.westerwald.info

Ihre Ansprechpartnerinnen
in der RPT-Pressestelle

Gabriele Frijio

Leitung Abt. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
frijio(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-16
Telefax+49 (0) 261-91520-6116

Christina Ihrlich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
ihrlich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-65
Telefax+49 (0) 261-91520-41

Jennifer Hauschild

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
hauschild(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-17

Bilder (2)

Bücher (1)