08.10.2019

Verborgene Geschichte unter Oppenheim

Weitverzweigt und mehrstöckig – das Kellerlabyrinth der Stadt

(rpt) In Oppenheims tiefen Kellern liegt Geschichte verborgen: Wer den Abstieg in die faszinierende „Stadt unter der Stadt“ wagt, den erwartet ein beeindruckendes Kellerlabyrinth. In ihrer Bauweise sind die Gewölbe und Gänge europaweit einzigartig und ein Denkmal von nationaler Bedeutung. Von fast jedem der rund 500 Grundstücke innerhalb der ehemaligen Stadtmauern zweigen Keller und Gänge ab. Oft sind sogar mehrere Ebenen übereinander gelagert.

Aufblühender Handel

Warum bauten die Oppenheimer Bürger diese Gänge, die nicht zu vergleichen sind mit gewöhnlichen Weinkellern? Ein Grund war vermutlich der Platzbedarf der aufstrebenden Handelsstadt. Da die Stadt eingezwängt zwischen dem Rhein und den Weinbergen lag, war es schwer, sie zu vergrößern, ohne dass sie ihre militärisch günstige Lage verloren hätte. Andererseits benötigte der aufblühende Handel neuen Lagerraum.

So legten die Handelsleute Keller unter ihren Gebäuden an. Sie dienten zur Lagerung von Lebensmitteln aller Art, da sich die Eigenschaften des Oppenheimer Erdreichs günstig auf die Haltbarkeit der Lebensmittel auswirkten. Insgesamt verbirgt sich ein rund 40 Kilometer langes System von Gängen und Treppen unter der Erde, die über fünf Stockwerke in die Vergangenheit führen.

Führungen durch die Keller

Offene Führungen gibt es samstags um 12 und 13 Uhr sowie sonntags um 11:30, 13:30, 14:30 und 15:45 Uhr. Eine Reservierung ist erforderlich. Gruppen ab zehn Personen können individuelle Termine vereinbaren.
Infos unter https://www.gastlandschaften.de/urlaubsmagazin/tourentipps/mein-perfekter-tag/oppenheim-eine-stadt-wie-schweizer-kaese

Weitere Informationen online unter www.gastlandschaften.de/rheinhessen

Kategorie: Pressedienst, Rheinhessen, Kultur, Freizeittipp

Download per E-Mail Drucken

Weitere Informationen

Rheinhessen-Touristik GmbH
Kreuzhof 1 55268 Nieder-Olm
Tel.+ 49 (0) 6136 92398-0
Fax+ 49 (0) 6136 92398-79
info(at)rheinhessen.info
www.rheinhessen.de

Ihre Ansprechpartnerinnen
in der RPT-Pressestelle

Gabriele Frijio

Leitung Abt. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
frijio(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-16
Telefax+49 (0) 261-91520-6116

Christina Ihrlich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
ihrlich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-65
Telefax+49 (0) 261-91520-41

Jennifer Hauschild

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
hauschild(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-17

Victoria Mölich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
moelich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-51

Bilder (1)