06.05.2020

Schwärmereien eines Römers

Auf den Spuren von Ausonius durch den Hunsrück

(rpt) Es war geradezu hymnisch, was Ausonius über Hunsrück, Rhein und Mosel schrieb: In 483 kunstvollen Versen rühmte der Römer die malerische Landschaft zwischen den beiden großen Flüssen. Um das Jahr 370 n. Chr. war er von Bingen über die Hunsrückhöhen nach Trier gereist, ein Gelehrter und Kriegsberichterstatter im Gefolge des römischen Kaisers Valentinian. Sein Gedicht „Mosella“ gilt als älteste Reisebeschreibung einer deutschen Landschaft überhaupt. Er erwähnt „Dumnissus“, das heutige Kirchberg-Denzen, eine Reisestation namens Tabernae im Hunsrück sowie „Noviamagus“ (Neumagen-Drohn an der Mosel).

Ausonius war ein hochgeschätzter Berater und Chronist. Über 20 Jahre verbrachte er am Hof in Trier, er heiratete sogar eine Alemannin, deren Volk Kaiser Valentinian zuvor bekämpft hatte. Sie inspirierte ihn zu einem „Liebeszyklus“, den er ihr in poetischer Schwärmerei widmete.

Route ist zugleich auch Jakobsweg

Heute kann man im Hunsrück auf den Spuren von Ausonius wandern. Der 120 Kilometer lange Ausonius-Weg führt von Bingen nach Trier und ist in sechs Tagesetappen unterteilt. Teile davon laufen auf der Originaltrasse der alten Römerroute, eindrucksvoll zeigen sie, wie weit ihre Straßenbaukunst schon entwickelt war. Schnurgerade waren ihre Verbindungswege, gepflasterte Ausläufer ihres länderübergreifenden Imperiums.

Am rekonstruierten Römerturm in Dill bekommt man eine Ahnung davon, ebenso an einem freigelegten Wegerest bei Kirchberg sowie natürlich rund um die römischen Monumentalbauten in Trier. Zehn Informationstafeln begleiten die Wanderer und erzählen Begebenheiten aus dem Leben des Ausonius und seiner römischen Landsleute.

Der Ausonius-Weg wurde später übrigens auch von Pilgern genutzt. Seit einigen Jahren ist die Strecke deshalb auch als „Hunsrücker Jakobsweg“ ausgewiesen, sodass die gelbe Jakobsmuschel und das grüne Ausonius-Symbol auf ein und derselben Route zu finden sind.

Weitere Informationen unter www.gastlandschaften.de/hunsrueck
Informationen zum Ausonius-Weg gibt es online im Tourenplaner Rheinland-Pfalz unter https://www.tourenplaner-rheinland-pfalz.de/de/tour/sonstige-rund-und-fernwanderwege/ausoniusweg-bingen-trier/1542520/

Kategorie: Hunsrück, Allgemeines 2020, Wandern, Kultur, Natur

Download per E-Mail Drucken

Weitere Informationen

Hunsrück-Touristik GmbH
Gebäude 663
55483 Hahn-Flughafen
Tel.+49(0)6543/5077-00
Fax+49(0)6543/5077-09
info(at)hunsruecktouristik.de
www.hunsruecktouristik.de

Ihre Ansprechpartnerinnen
in der RPT-Pressestelle

Christina Ihrlich

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
ihrlich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-16
Telefax+49 (0) 261-91520-41

Jennifer Hauschild

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
hauschild(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-17

Victoria Mölich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
moelich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-51

Bilder (2)