27.05.2020

Die dichtende Königin von Rumänien

Carmen Sylva hat ihre Wurzeln am Mittelrhein

(rpt) Unter den vielen weiblichen historischen Persönlichkeiten in der Region des Romantischen Rheins zwischen Remagen/Unkel und Bingen/Rüdesheim ist auch Carmen Sylva, die spätere Königin von Rumänien. 

Am 29. Dezember 1843 erblickte Elisabeth zu Wied als erstes Kind des Fürsten Hermann und der Fürstin Marie, geborene Prinzessin von Nassau-Weilburg, in Monrepos bei Neuwied das Licht der Welt. Ihre Kindheit verbrachte die Prinzessin hauptsächlich in der weltoffenen Atmosphäre des fürstlichen Schlosses in Neuwied. Von ihren Erzieherinnen und Hauslehrern genoss sie eine überdurchschnittliche Bildung, vor allem im Bereich der Fremdsprachen.

Im Alter von 25 Jahren sollte sich ihr Leben dann grundsätzlich verändern: Bei einem arrangierten, für die Prinzessin jedoch überraschenden Treffen lernte sie Karl von Hohenzollern Sigmaringen kennen, der 1866 den rumänischen Fürstenthron bestiegen hatte. Noch am gleichen Tag wurde der Heiratsantrag ausgesprochen und die Verlobung im Familienkreis auf Schloss Monrepos gefeiert. Bereits vier Wochen später folgte die Hochzeit, die mit vielen wichtigen Persönlichkeiten aus ganz Europa drei Tage lang in Neuwied gefeiert wurde. 

Carmen Sylva veröffentlichte über 50 Werke 

In Rumänien begann für sie ein völlig neuer Lebensabschnitt. 1874 starb ihre einzige Tochter Marie im Alter von nur drei Jahren am Scharlachfieber. Das nahm die Fürstin zum Anlass, ihrem Talent im Schreiben von Gedichten und Erzählungen wieder verstärkt nachzugehen. 1881 erschien ihre erste Veröffentlichung unter dem Pseudonym Carmen Sylva, unter dem sie über 50 Werke veröffentlichte. Da schnell bekannt wurde, dass Elisabeth zu Wied die Autorin war, wurde sie als „dichtende Königin“ bezeichnet.

Auch wenn die Werke der Carmen Sylva in der heutigen Zeit eine eher kleine Rolle in der Literatur spielen, wird sie für ihre Verdienste für die rumänische Kultur gefeiert. Auch in ihrer Heimatstadt Neuwied am Rhein ist sie nicht in Vergessenheit geraten. Der „Camen-Sylva-Garten“, eine Parkanlage in der Innenstadt, erinnert an die berühmte Tochter des Hauses Wied.

Weitere Informationen unter gastlandschaften.de/romantischer-rhein 

Kategorie: Romantischer Rhein , Allgemeines 2020

Download per E-Mail Drucken

Weitere Informationen

Romantischer Rhein Tourismus GmbH
An der Königsbach 8
56075 Koblenz
Tel.+49 (0)261 973847-20
Fax+49 (0)261 973847-14
info(at)romantischer-rhein.de
www.romantischer-rhein.de

Ihre Ansprechpartnerinnen
in der RPT-Pressestelle

Christina Ihrlich

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
ihrlich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-16
Telefax+49 (0) 261-91520-41

Jennifer Hauschild

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
hauschild(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-17

Victoria Mölich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
moelich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-51

Bilder (1)