10.06.2020

Auf leisen Sohlen im Unterholz unterwegs

Im Nationalpark Hunsrück-Hochwald sind Wildkatzen weit verbreitet

(rpt) Es ist eher unwahrscheinlich, dass man den Wildkatzen auf ihren Schleichpfaden durch das Unterholz des Hunsrücker Waldes begegnet. Und doch sind sie da. Der Hunsrück ist eines der Hauptverbreitungsgebiete dieser scheuen Wildtierart in Deutschland. Hier soll sich sogar eines der größten Vorkommen der Felis silvestris silvestris – so ihr lateinischer Name – in Mitteleuropa befinden.

Ein im Jahr 2018 durchgeführtes Wildkatzen-Monitoring im Nationalpark Hunsrück-Hochwald offenbarte, dass es dort einen Hot-Spot an Wildkatzen gibt und sie damit zu Recht auch das Wappentier des Schutzgebietes sind.

Wildkatzenzentrum auf der Wildenburg

Bis ins 20. Jahrhundert hinein gab es in den europäischen Wäldern große Bestände an Wildkatzen, die aber durch die Zersiedlung der Landschaft und den Straßenbau stark dezimiert wurden. Heute zählt die Wildkatze deshalb zu den bedrohten Tierarten. Sie braucht naturnahe, vielfältige Wälder. Der Hunsrück, und damit auch der Nationalpark Hunsrück-Hochwald, werden diesen Ansprüchen gerecht. Viel Totholz, zum Beispiel aus Windwurf, bietet den Katzen tagsüber Unterschlupf und dient als Versteck für die Jungtiere. Nachts sind die Lichtungen und Wiesen das Jagdgebiet der Wildkatze.

Die Wildkatze ist ein sehr gefragtes Thema auf den Ranger- und Erlebnistouren. Ein Wildkatzeninformationszentrum mit Auffang- und Auswilderungsstation gibt es im Wildfreigehege auf der Wildenburg in Kempfeld. Dort besteht die gute Chance, den kleinen Raubkatzen ganz nah zu kommen.

Weitere Informationen unter www.gastlandschaften.de/hunsrueck und unter www.gastlandschaften.de/nahe

Kategorie: Pressedienst, Allgemeines 2020, Hunsrück, Natur

Download per E-Mail Drucken

Weitere Informationen

Naheland-Touristik GmbH
Bahnhofstrasse 37
55606 Kirn
Tel.+49(0)6752/1376-10
Fax+49(0)6752/1376-20
info(at)naheland.net
www.naheland.net

Hunsrück-Touristik GmbH
Gebäude 663
55483 Hahn-Flughafen
Tel.+49(0)6543/5077-00
Fax+49(0)6543/5077-09
info(at)hunsruecktouristik.de
www.hunsruecktouristik.de

Ihre Ansprechpartnerinnen
in der RPT-Pressestelle

Christina Ihrlich

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
ihrlich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-16
Telefax+49 (0) 261-91520-41

Jennifer Hauschild

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
hauschild(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-17

Victoria Mölich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
moelich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-51

Bilder (1)