16.07.2020

Die Jahrhundert-Fürstinnen

Ausstellung über Leonilla und Marianne zu Sayn-Wittgenstein-Sayn

(rpt) Sie sind im wahrsten Sinne des Wortes Jahrhunderterscheinungen: Die beiden Fürstinnen Leonilla zu Sayn-Wittgenstein-Sayn und Marianne zu Sayn-Wittgenstein-Sayn konnten jeweils ihr 100. Lebensjahr vollenden. Das Besondere daran ist: Fürstin Marianne lebt noch und war erst kürzlich zu Besuch auf Schloss Sayn bei Bendorf am Rhein, um sich das "Neue Museum Schloss Sayn"anzuschauen.

Die Mamarazza und Gunther Sachs

Das enthält nämlich eine große Ausstellung über die illustre Familiengeschichte dieses weitverzweigten Geschlechtes. Marianne, Jahrgang 1919, ist die Mutter des heutigen Schlossbesitzers Alexander zu Sayn-Wittgenstein-Sayn. Karriere machte sie als Promi-Fotografin, was ihr bald den scherzhaften Namen „Mamarazza“ einbrachte, die weibliche Form des „Paparazzo“. Zu ihren besten Freunden gehörte der Fotograf Gunther Sachs.

Leonilla wiederum war eine Grande Dame des 19. Jahrhunderts, geboren 1816 in Russland, wo ihre Schönheit auch den Zarenhof nicht unbeeindruckt ließ. 1848 kam sie nach Deutschland, ins Familienschloss Sayn und gestaltete es mit ihrem Ehemann neugotisch um. Ihre Verbindungen zum deutschen Hochadel waren weitreichend, immer wieder nahm sie auch politischen Einfluss. 1918 verstarb sie in Lausanne in der Schweiz.

Großer Schmetterlingsgarten

Beiden Fürstinnen ist ein wesentlicher Teil des „Neuen Museums Schloss Sayn“ gewidmet. Zahlreiche Fotos und Gemälde illustrieren die Familiengeschichte, zu den ungewöhnlichsten Darstellungen gehören auch die Bilder von Koch, Amme und Kutscher, die die Verbundenheit der Adelsfamilie mit ihrem Personal bezeugen.

Die Naturliebhaberei der Familie ist ebenfalls Gegenstand der Ausstellung, die persönliche Note des aktuellen Fürstenpaars Gabriela und Alexander ist im Museum und dem Kulturpark Sayn überall zu spüren. Zu ihm gehört auch ein großer Schmetterlingsgarten. Er ist genau wie das Museum barrierefrei erlebbar.

Weitere Informationen unter www.gastlandschaften.de/romantischer-rhein

Kategorie: Romantischer Rhein , Kultur, Allgemeines 2020

Download per E-Mail Drucken

Weitere Informationen

Romantischer Rhein Tourismus GmbH
An der Königsbach 8
56075 Koblenz
Tel.+49 (0)261 973847-20
Fax+49 (0)261 973847-14
info(at)romantischer-rhein.de
www.romantischer-rhein.de

Ihre Ansprechpartnerinnen
in der RPT-Pressestelle

Christina Ihrlich

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
ihrlich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-16
Telefax+49 (0) 261-91520-41

Jennifer Hauschild

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
hauschild(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-17

Victoria Mölich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
moelich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-51

Bilder (3)