29.07.2020

Von Baum zu Baum im Hunsrück

Aktives Waldabenteuer in drei Hochseilgärten

(rpt) Seine Grenzen und Fitness in der Natur auszutesten, ist Ansporn und Herausforderung, verspricht aber auch eine Menge Spaß. In den weiten Hunsrücker Wäldern gibt es drei Hochseilgärten, in denen auf unterschiedlichen Parcours Mut und Geschicklichkeit gefragt sind.

Im Natur-Erlebnispark „WaldAbenteuer“ im Stadtwald von Kastellaun heißt das Motto „Grenzen überwinden – Kräfte freisetzen“. Begleitet und angeleitet von Sicherheitstrainern wird das Klettern und Balancieren zwischen hohen Bäumen und Geäst über Balken, Taue und andere Hindernisse zum Nervenkitzel ohne Gefahr. Abgesichert können die Besucher ihre Fähigkeiten austesten, mutig einen Blick in die Tiefe wagen und unbeschwert die Natur genießen.

Flying-Fox am Erbeskopf

Am Fuße des höchsten Berges von Rheinland-Pfalz sorgen große Parcours in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden sowie ein rasanter Flying-Fox für aufregende Kletter- und Naturabenteuer. Im Waldseilgarten Highlive am Erbeskopf gilt es in teilweise schwindelerregender Höhe, eigene Grenzen zu erfahren und dabei Strategien zur Bewältigung der Hindernisse zu entwickeln. Dabei stehen geschulte Trainer den Kletterern zur Seite. Je nach Gruppengröße, Zielen und Erwartungen können die Aktivitäten individuell geplant werden.

Riesenseilbahn und Tarzansprung

Versteckt im Wald gelegen, offeriert der Erlebnis- und Kletterwald Kell am See einen spannenden Natur-Hochseilgarten. In den Baumbestand des Erholungswaldes integriert, suchen sich dort die Akteure über Seile, Brücken und Netze den Weg von Plattform zu Plattform auf den Bäumen. Besondere Attraktionen sind die Riesen-Seilbahnen und der Tarzansprung. Im Kletterwald gibt es die Wahl zwischen Parcours in verschiedenen Höhen und Schwierigkeitsgraden. Kinder können schon ab einer Körpergröße von 110 Zentimetern mitklettern.

Weitere Informationen unter www.gastlandschaften.de/hunsrueck

Kategorie: Pressedienst, Hunsrück, Allgemeines 2020, Natur

Download per E-Mail Drucken

Weitere Informationen

Hunsrück-Touristik GmbH
Gebäude 663
55483 Hahn-Flughafen
Tel.+49(0)6543/5077-00
Fax+49(0)6543/5077-09
info(at)hunsruecktouristik.de
www.hunsruecktouristik.de

Ihre Ansprechpartnerinnen
in der RPT-Pressestelle

Christina Ihrlich

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
ihrlich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-16
Telefax+49 (0) 261-91520-41

Jennifer Hauschild

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
hauschild(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-17

Victoria Mölich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
moelich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-51

Bilder (2)