12.08.2020

Lauschige Plätzchen entlang schöner Flusspromenaden

Fünf Promenaden mit historischen Parkanlagen

(rpt) Der von Lenné entworfene Kurpark in Bad Neuenahr bildet das Herzstück der weitläufigen Parkanlagen in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Mit altem Baumbestand, bunten Blumenbeeten, den sommerlichen Palmen und zahlreichen Sitz- und Liegemöglichkeiten gehört er zu den schönsten Parks Europas. Bis zur Landesgartenschau 2022 wird dort alles noch schöner. Mit den „Heilenden Gärten“ werden hier Gesundheit, Ruhe und Entspannung im Mittelpunkt stehen. Die Landesgartenschau folgt dem Lauf der Ahr von der „Wilden Ahr“ im Osten der Stadt über den Kaiser-Wilhelm-Park, Lenné-Park, Dahliengarten, Kaiserin-Auguste-Viktoria-Park und Rosengarten bis nach Ahrweiler.

Die traumhafte Lage der Kurstadt Bad Ems im romantischen Lahntal zwischen Westerwald und Taunus wussten schon Kaiser und Zaren zu schätzen. Damals wie heute flanieren die Gäste über die Promenade an der Lahn. Im historischen Kurviertel wechseln sich prunkvolle Barockbauten und Bäderarchitektur ab. Eine Standseilbahn verbindet das Stadtzentrum mit dem Kurgebiet auf der Bismarckhöhe. Oben kann man nicht nur im Panoramarestaurant einkehren, sondern genießt auch eine einzigartige Aussicht auf das Lahntal.

Die geschwungenen Giebel und Dächer des im Jugendstil erbauten Kurhauses sind der Blickfang des Kurparks in Bad Münster am Stein-Ebernburg. Es ist eines der schönsten Fachwerkensembles der Region. Das Kurhaus steht vor den hohen Felsen, die das Tal verengen und die Nahe besonders lebendig sprudeln lassen. Zu Füßen der Porphyrfelsen reiht sich Weinberg an Weinberg. Der höchste und steilste Felsen des Massivs ist der Rotenfels.

Binger Kulturufer am Rhein und Park am Deutschen Eck

Bingen am Rhein, wird gern auch „Bingen am Wein“ genannt. In der heimlichen Hauptstadt des deutschen Weines treffen vier Weinanbaugebiete zusammen: Rheinhessen, Nahe, Rheingau und Mittelrhein. Zu Füßen der Weinberge liegt das Kulturufer. Das ehemalige Landesgartenschaugelände ist nicht nur ein beliebter Treffpunkt, um bei schönster Aussicht ein Glas Wein zu trinken, sondern Park, Museum, Open-Air-Bühne, Galerie und Spielplatz. Der Mäuseturm, die Ruine Ehrenfels und der Rhein sind die Kulisse für den Park am Mäuseturm, wo man auf Skaterplatz und Ballspielfeldern aktiv werden kann.

Der zur Bundesgartenschau 2011 neu gestaltete Park am Deutschen Eck am Zusammenfluss von Rhein und Mosel ist eine beliebte Flaniermeile geworden. Er verbindet die Koblenzer Uferpromenade mit den Schiffsanlegern und führt bis zum Kurfürstlichen Schloss mit seiner Gartenanlage. Gleich nebenan ist der Blumenhof mit meditativem Paradiesgarten, buntem Blütengarten und dem Skulpturenhof eine Augenweide. Von der Uferpromenade schwebt die Seilbahn über den Rhein hinauf zur Festung Ehrenbreitstein.

Weitere Informationen unter www.gastlandschaften.de

Kategorie: Pressedienst, Rheinland-Pfalz allgemein, Allgemeines 2020, Ahrtal, Nahe, Lahntal, Rheinhessen, Romantischer Rhein

Download per E-Mail Drucken

Weitere Informationen

Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
Löhrstraße 103-105
56068 Koblenz
Tel.+49 (0)261 / 91520-0
Fax+49(0)261/91520-40
info(at)gastlandschaften.de
www.gastlandschaften.de

Ihre Ansprechpartnerinnen
in der RPT-Pressestelle

Christina Ihrlich

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
ihrlich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-16
Telefax+49 (0) 261-91520-41

Jennifer Hauschild

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
hauschild(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-17

Victoria Mölich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
moelich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-51

Bilder (8)