16.09.2020

Wasserdoktor und Pflanzenpfarrer

Kneipp-Heilbäder und -Kurorte in Rheinland-Pfalz

(rpt) Mit natürlichen Mitteln die Immunität stärken, gesund bleiben und die Balance im Leben finden - diese Aspekte stehen im Mittelpunkt der Tradition des Kneippens. Bad Marienberg im Westerwald und Bad Bergzabern in der Pfalz sind die beiden Kneipp-Heilbäder in Rheinland-Pfalz. Daun und Manderscheid in der Eifel tragen das Prädikat Kneipp-Kurort.

Am Anfang der Kneippschen Lehre stand ein Selbstversuch. Als es dem 25-jährigen Sebastian Kneipp (1821 bis 1897) gelang, seine Tuberkuloseerkrankung mit eiskalten Wassergüssen aus der Donau zu heilen, war sein Forschergeist erwacht.

Sein Gesundheitsprogramm baute er zu einer ganzheitlichen Wohlfühlstrategie für Körper, Geist und Seele aus. Zur Wassertherapie kamen die Ernährungs- und Pflanzentherapie sowie die Bewegungs- und Ordnungstherapie. Diese fünf Säulen der Lehre machten den Wasserdoktor und Pflanzenpfarrer aus Wörishofen weltberühmt und zugleich zu einem frühen Vertreter des modernen Wohlfühlgedankens. Dabei war Pfarrer Kneipp kein Kostverächter, sondern ein verständnisvoller Menschenfreund, der ein maßvolles, aber keineswegs asketisches Leben führte und forderte.

Apothekergarten mit Baumelbank

In Bad Marienberg ist im Kurpark Bornwiese neben Kneipp-Becken und Barfußpfad besonders der Apothekergarten einen Besuch wert, der nach dem Vorbild der Kneippschen Lehre angelegt ist. Vor dem Eingang steht eine Baumelbank, auf der auch lange Beine nicht den Boden berühren. Das entlastet nicht nur Knie- und Sprungelenke, sondern ist auch dafür gedacht, Körper und Seele baumeln zu lassen.

Zu Pfarrer Kneipps Zeiten waren die Arzneimittelpflanzen vor den chemisch hergestellten Medikamenten in den Hintergrund getreten. Sein Anliegen war es, auch den armen Menschen mit den „Heilkräutern, welche der liebe Herrgott wachsen lässt“, eine erschwingliche Behandlung zu ermöglichen. Im Apothekergarten, der das ganze Jahr über geöffnet hat, wachsen über 100 Pflanzen. Informationstafeln erklären in Bild und Text ihre Eigenschaften. Und wer es ganz genau wissen will, schließt sich einer Führung mit Kräuterexperten an.

Auf dem Kneipp-Lehrpfad in Bad Bergzabern können sich Besucher im Kurpark mit den fünf Säulen der Kneipp-Therapie vertraut machen. Die Südpfalz-Therme bietet außerdem verschiedene Kneipp-Güsse an.

Weitere Informationen unter www.gastlandschaften.de/kurorte

Kategorie: Pressedienst, Allgemeines 2020, Wellness & Gesundheit

Download per E-Mail Drucken

Weitere Informationen

Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
Löhrstraße 103-105
56068 Koblenz
Tel.+49 (0)261 / 91520-0
Fax+49(0)261/91520-40
info(at)gastlandschaften.de
www.gastlandschaften.de

Ihre Ansprechpartnerinnen
in der RPT-Pressestelle

Christina Ihrlich

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
ihrlich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-16
Telefax+49 (0) 261-91520-41

Jennifer Hauschild

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
hauschild(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-17

Victoria Mölich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
moelich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-51

Bilder (1)