16.09.2020

Gesund und fit mit der Felke-Kur

Die Lehm-Therapie des Pastors Emanuel Felke

(rpt) Der „Lehmpastor“ Emanuel Felke aus Bad Sobernheim empfahl seinen Patienten schon im vorigen Jahrhundert das Barfußlaufen kombiniert mit Lehmbädern in Heilerde.Die heilende Wirkung des Lehms hat in Bad Sobernheim an der Nahe eine ganz besondere Bedeutung: Die Kurstadt ist das einzige Felke-Heilbad in Deutschland.

Vor über 100 Jahren kam Pastor Emanuel Felke nach Bad Sobernheim, wo er bis zu seinem Tod 1926 therapeutisch wirkte. Bis heute gibt es in Bad Sobernheim viele verschiedene Anwendungen der Felke-Kur, in deren Mittelpunkt das Lehmbad steht. Dabei sitzt man in einer etwa einen Meter tiefen Grube, die in die Erde gestochen wurde, und entspannt dort rund 30 bis 60 Minuten lang, während der gesamte Körper mit einem Lehmbrei bedeckt ist. Im Sommer werden diese Bäder in einem großzügig angelegten Natur-Licht-Luft-Badepark genommen, in der kälteren Jahreszeit in warm beheizten Kurhäusern.

Lehmbad, Packungen und Fasten-Kur

Die Felke-Therapie wird zum Beispiel bei Stoffwechsel- oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Rheuma, Arthrose, Allergien, Entzündungen, Zerrungen und Verdauungsproblemen angewendet. Zusätzlich aktiviert sie auch den Stoffwechsel, entgiftet, verbessert die Durchblutung und stärkt das Immunsystem. Man muss also nicht krank sein, um von einer Lehmanwendung zu profitieren. Neben dem Lehmbad gibt es auch spezielle Lehmpackungen, bei denen die Lehmmasse direkt auf die betroffene Stelle aufgetragen und mit Tüchern bedeckt wird.

Beliebt sind auch die Felke-Fastenkuren. Viele Kurgäste wollen damit die Selbstheilungskräfte ihres Körpers anregen. In den Kur-Hotels der Stadt gibt es spezielle Pakete mit Übernachtung, Fastenkur und Lehmanwendungen.

Weitere Informationen unter www.gastlandschaften.de/nahe sowie unter www.gastlandschaften.de/kurorte

Kategorie: Pressedienst, Nahe, Allgemeines 2020, Wellness & Gesundheit

Download per E-Mail Drucken

Weitere Informationen

Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
Löhrstraße 103-105
56068 Koblenz
Tel.+49 (0)261 / 91520-0
Fax+49(0)261/91520-40
info(at)gastlandschaften.de
www.gastlandschaften.de

Ihre Ansprechpartnerinnen
in der RPT-Pressestelle

Christina Ihrlich

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
ihrlich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-16
Telefax+49 (0) 261-91520-41

Jennifer Hauschild

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
hauschild(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-17

Victoria Mölich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
moelich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-51

Bilder (1)