07.10.2020

Kanonenbahn, Doppelbrücke und Hangviadukt

Herbstwanderungen zu historischer Eisenbahnarchitektur an der Mosel

(rpt) Beeindruckende Ausblicke auf die eisenbahnhistorischen Zeitzeugnisse bekommen Wanderer entlang der Mosel zu sehen. Zum Beispiel auf der Moselsteig-Etappe von Reil nach Zell und auf  dem 8,5 Kilometer langen Rundwanderweg „Kanonenbahn“ zwischen Bullay und  Reil. Informationstafeln vermitteln die ursprüngliche  militärstrategische Funktion der Kanonenbahn, die ökonomisch-kulturelle  Bedeutung für die Moselregion und die Moselbahn als sogenanntes  Saufbähnchen, weil sie viele Winzerorte verbindet. Der fantastische  Panoramablick von der Marienburg oder vom Prinzenkopf-Aussichtsturm,  einem der markantesten Punkte an der Mosel, lässt die  Eisenbahnlandschaft wie ein Märklin-Spielzeugland erscheinen.

Hängeviadukt aus 1880

Auf ihrem Weg von Koblenz nach Trier fahren die Züge der Deutschen Bahn gleich an mehreren historischen Stationen der Eisenbahnarchitektur an der Mosel vorbei: durch den 4205 Meter langen Kaiser-Wilhelm-Tunnel bei Cochem,  über die Doppelbrücke bei Bullay und das 1880 fertiggestellte  Hangviadukt, das mit seinen 92 Segmentbögen auf einer Gesamtlänge von  786 Metern das längste in Deutschland ist. Ursprünglich diente diese  Strecke durch das Moseltal von Berlin nach Metz militärischen Zwecken  und wurde deshalb auch Kanonenbahn genannt. Mit ihr sollten Soldaten und  Kriegsgerät so schnell wie möglich an die Grenze zu Frankreich  transportiert werden können.

Anfang November, im goldenen Moselherbst, wird das „Moselsteig  Wanderevent Wünschelrouten“ gefeiert. Mit kundigen Winzern,  Naturerlebnisbegleitern sowie Kultur- und Weinbotschaftern geht es 2020  vom 6. bis 8. November auf zehn exklusive Wandertouren mit Weinproben  und lokalen Köstlichkeiten. Dazu gehören auch Touren rund um die  Marienburg und den Prinzenkopf.   

Weitere Informationen unter www.gastlandschaften.de/mosel

Kategorie: Pressedienst, Mosel-Saar, Allgemeines 2020

Download per E-Mail Drucken

Weitere Informationen

Mosellandtouristik GmbH
Kordelweg 1
54470 Bernkastel-Kues
Tel.+49(0)6531/9733-0
Fax+49(0)6531/9733-33
info(at)mosellandtouristik.de
www.visitmosel.de

Ihre Ansprechpartnerinnen
in der RPT-Pressestelle

Christina Ihrlich

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
ihrlich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-16
Telefax+49 (0) 261-91520-41

Jennifer Hauschild

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
hauschild(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-17

Victoria Mölich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
moelich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-51

Bilder (2)