06.01.2019

Pfälzer Kurz- und Rundtouren

(rpt) Ein Netz ausgezeichneter Wanderwege durchzieht die Pfalz zwischen dem Donnersberg und dem Wasgau an der französischen Grenze. Sanfte Anhöhen, verschlungene Bachläufe, ruhige Waldseen und schroffe Felsenriffe verleihen der Landschaft inmitten des Pfälzerwaldes – dem größten zusammenhängenden Waldgebiet in Deutschland – einen beinahe märchenhaften Charakter. Am östlichen Haardtrand und in der Rheinebene hingegen mutet das Mittelgebirge mit seinen sonnigen Rebflächen, immer wieder durchlockert von Mandelbäumen und immergrünen Zypressen, eher südländisch an.

Dabei sind die Kurz- und Rundtouren in der Pfalz nicht nur Naturerlebnis, sondern zugleich Wanderungen in die deutsche Vergangenheit. So zeichnen der „Remigius Wanderweg“ und der „Veldenz Wanderweg“ im Herzen des Pfälzer Berglandes – beide mit dem Prädikat „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ ausgezeichnet – die kulturelle Historie der Region nach. Im Südwesten der Pfalz führen weitere Prädikatswege den Wanderer durch eine zerklüftete Landschaft, die neben mittelalterlichen Festungen und Burgruinen vor allem von stillen Wasserläufen sowie markanten Buntsandsteingipfeln geprägt ist. Hier können Wanderfreunde zum Beispiel auf dem „Busenberger Holzschuhpfad“, dem „Dahner Felsenpfad“, dem „Felsenland Sagenweg“, dem „Graf-Heinrich-Weg“, dem „Hauensteiner Schusterpfad“, dem „Rodalber Felsenwanderweg“, dem „Rothenberg Weg“ und der „Wasgau-Seen-Tour“ rund um das Dahner Felsenland die vielfältigen Reize der Pfalz naturnah erkunden.

Am Haardtgebirge entlang der Deutschen Weinstraße bieten sich auf dem „Annweilerer Burgenweg“ und der „Pfälzer Hüttentour“ weitläufige Ausblicke bis ins Rheintal und auf dem Premiumweg „Auf den Spuren der Treidler“ wandert man durch eine ursprüngliche Auenlandschaft am Rhein.

Trotz der gut erschlossenen Wege und zahlreichen Hütten des Pfälzer Waldvereins ist es möglich, auf einer Trekking-Tour die Wildnis und Abgeschiedenheit in der Nähe der südlichen Weinstraße zu erleben. Auf abgelegenen Plätzen in freier Natur können Wanderer nach Anmeldung ihre Zelte aufschlagen und den Sternenhimmel genießen.

Info: Pfalz.Touristik e.V., Martin-Luther-Straße 69, 67433 Neustadt/Weinstraße, Tel.: +49 (0)6321/3916-0, Fax: +49 (0)6321/3916-19, info(at)pfalz-touristik.de, www.pfalz.de, www.facebook.com/Die.Pfalz

Kategorie: Basistexte, Wandern, Pfalz, Allgemeines 2020

Download per E-Mail Drucken

Weitere Informationen

Pfalz.Touristik e.V.
Martin-Luther-Straße 69
67433 Neustadt/Weinstraße
Tel.+49 (0)6321/3916-0
Fax+49 (0)6321/3916-19
info(at)pfalz-touristik.de
www.pfalz.de

Ihre Ansprechpartnerinnen
in der RPT-Pressestelle

Christina Ihrlich

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
ihrlich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-16
Telefax+49 (0) 261-91520-41

Jennifer Hauschild

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
hauschild(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-17

Victoria Mölich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
moelich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-51

Bilder (5)