11.06.2012

"Haus des Genusses" auf der Festung Ehrenbreitstein in Koblenz eröffnet : WeinReich Rheinland-Pfalz

Am Sonntag, 10. Juni 2012 haben die rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerin Eveline Lemke und der Präsident der Handwerkskammer Koblenz, Werner Wittlich, in der „Langen Linie“ der Festung Ehrenbreitstein in Koblenz das "Haus des Genusses" eröffnet. Die neue Ausstellungseinheit des Landesmuseums Koblenz widmet sich mit einer Dauerausstellung dem Thema Wein in Rheinland-Pfalz. In dieser Saison vermittelt die Sonderausstellung „Genuss aus Meisterhand“ noch bis zum 31. Oktober 2012 Informationen, Kultur und Kulinarisches aus Rheinland-Pfalz.

Gefördert mit EFRE-Mitteln, in enger Zusammenarbeit mit der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH und der Abteilung Weinbau im Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten wird das WeinReich Rheinland-Pfalz mit einer kleinen Vinothek präsentiert. Im Mittelpunkt stehen die sechs rheinland-pfälzischen Weinanbaugebiete mit ihren topografischen Besonderheiten und touristisch attraktiven Zielen.

„Der Wein und unsere Weinkulturlandschaften sind für den rheinland-pfälzischen Tourismus von herausragender Bedeutung, sie prägen das Image des Landes im In- und Ausland,“ sagte Ministerin Lemke. „Für die Weiterentwicklung bietet der Weintourismus große Chancen. Das Bedürfnis nach authentischen Produkten aus der Region und die immer stärkere Genussorientierung bieten eine hervorragende Entwicklungsgrundlage. Rheinland-Pfalz kann auf eine Jahrtausende alte Weinbautradition bauen sowie auf eine lebendige Gastfreundschaft und auf Naturverbundenheit“, so die Ministerin. „Im Haus des Genusses sind Gäste, die Genuss, Entspannung, Kultur und Information suchen, am richtigen Ort. Mit der Einbindung von sechs Weinregionen des Landes und der kleinen Vinothek erhält das WeinReich  Rheinland-Pfalz hier einen weiteren attraktiven Standort“.

Historische Objekte aus dem Fundus des Landesmuseums Koblenz verweisen auf die lange Tradition der Weinbereitung in Rheinland-Pfalz sowie seine Weiterverarbeitung, z. B. zu Branntwein. So findet sich in der Ausstellung auch eine historische Schnapsbrennerei mit einem Verkaufskontor.
Darüber hinaus befasst sich eine kleine Ausstellungseinheit mit der Geschichte der Mineralwasserindustrie und den zahlreichen Mineralwasserquellen in Rheinland-Pfalz.

„Genuss aus Meisterhand“ wird als Sonderausstellung bis zum 31. Oktober 2012 zu sehen sein. Sie begleitet die 125jährigen Innungsjubiläen der Bäcker und Fleischer im Raum Koblenz, entstand in Kooperation mit der  Kreishandwerkerschaft Mittelrhein, den entsprechenden Fachbetrieben sowie der Handwerkskammer Koblenz und wird mit ihrem Rahmenprogramm im überdachten Innenhof der Langen Linie für die klassische Verbindung von genussreichem Essen und (Wein-)Trinken sorgen.

Das Haus des Genusses wird zukünftig jährlich eine Wechselausstellung mit Bezug zur Dauerausstellung WeinReich Rheinland-Pfalz sowie einem attraktiven Begleitprogramm realisieren. Dafür ist im Erdgeschoss eine Schauküche neu eingerichtet worden, die vor allem dazu dient Informationen zur gesunden, genussreichen Ernährung, zur regionalen Herkunft von Lebensmitteln und zum Verbraucherschutz zu vermitteln.

Kategorie: Rheinland-Pfalz allgemein, Romantischer Rhein , Freizeittipp, Wein, Kultur

Weitere Informationen

Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz
Festung Ehrenbreitstein
56077 Koblenz
Tel.+49(0)261/6675/4480
Fax+49(0)261/66754145
info(at)gdke.rlp.de
www.gdke.rlp.de

Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
WeinReich Rheinland-Pfalz
Victoria Hendgen
Löhrstraße 103-105
56068 Koblenz
Tel.01805/7574636 (0,14 €/Min.)
Fax+49(0)261/91520-40
info(at)wein-reich.info
www.wein-reich.info

Christina Ihrlich

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
ihrlich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-16
Telefax+49 (0) 261-91520-41

Jennifer Hauschild

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
hauschild(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-17

Victoria Mölich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
moelich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-51

Bilder (0)

Diesem Beitrag ist kein Bildmaterial zugeordnet