06.09.2013

7. Kunstsalon im Historischen Dreieck Remagen

Über 80 Künstlerinnen und Künstler zeigen am 14. und 15. September 2013 ihre Werke in der Remagener Altstadt

(rpt) Die Remagener Altstadt zwischen Marktplatz und katholischer Pfarrkirche hat sich in den letzten Jahren unter dem Namen „Historisches Dreieck“ immer mehr als Kunst- und Kulturviertel etabliert. Am 14. und 15. September wird sie wieder ganz im Zeichen der Kunst stehen. Dann präsentieren an insgesamt 13 Stationen ansässige Galerien, Ateliergemeinschaften und Künstlervereinigungen ihre Ausstellungen. Auch die Kunstvermittlung des Arp Museums Bahnhof Rolandseck wird vor Ort sein. 

Teilnehmer des 7. Kunstsalons Remagen sind neben dem Arp Museum das Europäische Kulturzentrum Remagen Galerie Rosemarie Bassi, der kunstraum remagen mitte, M.A.SH. - Modern Art Showroom, die Remagener Künstlergruppe RheinART, die Gruppe KAZ - Kunst auf Zeit, die Ateliergemeinschaft AR Art am Rolandsbogen, das Künstlerforum Remagen, die Ateliergemeinschaft Villa Heros, die Hand in Hand Galerie, die Galerie Artspace K2 sowie als neue Teilnehmerinnen Martine Seibert-Raken mit ihrem Showroom WOHNRAUM-KUNST und Molly Noebel mit ihrem Studio MoNo.

Unterstützt wird der Kunstsalon wie in den Vorjahren von der Kreisverwaltung Ahrweiler im Rahmen ihrer Reihe areKULTURlive und der EVM-Energieversorgung Mittelrhein GmbH.

Geöffnet sind die Ausstellungen des Kunstsalons am Samstag, 14. September 2013, von 15 bis 20 Uhr und am Sonntag, 15. September 2013, von 13 bis 18 Uhr. Auch das Römische Museum wird anlässlich des Kunstsalons geöffnet sein.  
Erstmalig wird auch ein umfangreiches Rahmenprogramm geboten:
Am Samstag um 17.30 Uhr erwartet die Besucher zur offiziellen Eröffnung des Kunstsalons durch Bürgermeister Herbert Georgi und Landrat Dr. Jürgen Pföhler auf dem Marktplatz eine Maskenperformance mit Musik. Anschließend lädt das Künstlerforum Remagen zur Vernissage der Ausstellung „Kunstfahnen Remagen – Starke Bilder“ in die Villa Heros. Der Samstagabend steht in Zusammenarbeit mit dem Verein „Lebendiger Marktplatz Remagen e.V.“ ab 20 Uhr unter dem Motto „Cello meets Jazz“. Die fünfköpfige Gruppe „STARK“ bietet als besonderes Hörerlebnis Sound-Ästhetik auf der Grenze zwischen Modern-Jazz, Weltmusik und Klassik.
Die Kunstvermittlung des Arp Museum Bahnhof Rolandseck lädt am Sonntag von 13 bis 17 Uhr in der Kulturwerkstatt zu einem kostenlosen Workshop „Porträtzeichnen“ ein. Eine Voranmeldung ist nicht nötig.  
Den Abschluss des Rahmenprogramms bildet am Sonntag um 15 Uhr eine Lesung mit der bekannten SWR-Fernsehjournalistin Sabine Hampel aus dem Buch „Tipps & Trips im Südwesten – Kultouren mit der Redaktion Landesart des SWR“. Hierin ist Remagen unter dem Titel „Das neue Remagen – von der Muse (wach-)geküsst“ ein eigenes umfangreiches Kapitel gewidmet. Der Eintritt zur Lesung in der Galerie Rosemarie Bassi ist frei.

Ausführlichere Informationen zum Programm und zu den Öffnungszeiten des Kunstsalons sowie zur Kunstszene in Remagen sind erhältlich bei Remagens Wirtschaftsförderer Marc Bors (Tel.: 02642-20154) oder unter www.remagen.de.

Ein kostenloser Shuttlebus verbindet die Rhein-Meile zwischen Remagen, Sinzig und Bad Breisig, wo parallel zum Remagener Kunstsalon an diesem Wochenende der Zwiebelsmarkt stattfindet.

Informationen:
Stadt Remagen – Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing
Dipl.-Geogr. Marc Bors, Tel.: 02642-20154
E-Mail: wirtschaftsfoerderung(at)remagen.de

Kategorie: Romantischer Rhein , Kultur, Freizeittipp

Weitere Informationen

Romantischer Rhein Tourismus GmbH
An der Königsbach 8
56075 Koblenz
Tel.+49 (0)261 973847-20
Fax+49 (0)261 973847-14
info(at)romantischer-rhein.de
www.romantischer-rhein.de

Christina Ihrlich

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
ihrlich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-16
Telefax+49 (0) 261-91520-41

Jennifer Hauschild

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
hauschild(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-17

Victoria Mölich

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
moelich(at)gastlandschaften.de
Telefon+49 (0) 261-91520-51

Bilder (0)

Diesem Beitrag ist kein Bildmaterial zugeordnet